Boxen: Tyson Fury schließt millionenschweren TV-Deal mit ESPN ab, Tyson Fury verlor im Dezember gegen den US-Amerikaner Deontay Wilder
Tyson Fury verlor im Dezember gegen den US-Amerikaner Deontay Wilder © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Tyson Fury startet eine neue Karriere im Fernsehen. Der britische Schwergewichts-Boxer unterschreibt einen TV-Vertrag in den USA.

Anzeige

Der britische Schwergewichts-Boxer Tyson Fury hat einen millionenschweren TV-Vertrag auf dem amerikanischen Markt abgeschlossen. Der Deal mit dem Fernsehsender ESPN soll britischen Medienberichten zufolge 80 Millionen Pfund (91,2 Millionen Euro) wert sein und die nächsten fünf Kämpfe Furys umfassen.

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches: Wer noch an mich glaubt
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Patrick Herrmann, Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: S04 an Fohlen-Stürmer dran
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Germany v Serbia - International Friendly
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

Anfang Dezember hatte Fury es verpasst, den WBC-Weltmeistertitel gegen den US-Amerikaner Deontay Wilder zu erringen. In der Folge hatte der Brite angekündigt, einen Rückkampf gegen Wilder anzustreben. Einen offiziellen Termin gibt es dafür jedoch bisher nicht.

Anzeige

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE