Lesedauer: 2 Minuten

München - Bei der Box-Gala in Koblenz feiert Sopie Alisch ihr Debüt. Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich ist von der jungen Deutschen bereits schwer angetan.

Anzeige

Dieses Debüt erwartet die Boxwelt mit Spannung!

Am Samstagabend steigt die Box-Gala in Koblenz - und eine junge Kämpferin betritt dabei zum ersten Mal die große Bühne (Boxen: Kampfabend aus Koblenz am 16.2. ab 21 Uhr LIVE im Free-TV und im STREAM).

Anzeige

Sophie Alisch steigt gegen die Georgierin Sopo Kintsurashvili in den Ring und kämpft im Federgewicht über vier Runden um den Sieg. Der früheren Weltklasse-Boxerin Regina Halmich entlockt Alisch bereits jetzt ein Kompliment.

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches: Wer noch an mich glaubt
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Patrick Herrmann, Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: S04 an Fohlen-Stürmer dran
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Germany v Serbia - International Friendly
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

Alisch für Halmich "ein Rohdiamant"

"Sie bringt wirklich sehr gute Voraussetzungen mit und ist ein Rohdiamant, der einfach nur noch geschliffen werden muss", lobt die ehemalige WIBF-Weltmeisterin im SPORT1-Interview.

Vor allem von der schon jetzt ausgeprägten Technik der 17-Jährigen ist Halmich angetan. "Ich habe mir ihr Training angeschaut, habe sie also auch in der Pratzen-Arbeit gesehen, und im Prinzip ist jetzt nur noch der Schritt, dass man sie vom Amateur-Stil ins Profigeschäft führt", erklärt die 42-Jährige.

Dass es Alisch gelingen wird, sich im Profigeschäft zu etablieren, daran hat Halmich keine Zweifel. "Das sind kleine Feinheiten, angefangen bei der Distanz. Aber ich sehe da keine Schwierigkeiten. Das sah wirklich schon sehr gut aus", versichert die ehemalige Boxerin.

Halmichs Ex-Coach trainiert auch Alisch

Die Voraussetzungen dafür sollten bei Trainer Torsten Schmitz und Team Sauerland gegeben sein. Das weiß Halmich aus eigener Erfahrung: Sie selbst wurde jahrelang von Schmitz betreut und weiß um seine Qualitäten. 

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

"Wenn einer weiß, wie man Frauen zu trainieren hat, dann ist er es. Er ist zwar auch sehr streng, aber da muss man durch. Es ist nicht so einfach, bei Torsten Schmitz zu trainieren, aber der Erfolg wird ihnen recht geben", verspricht Halmich eine goldene Zukunft für Alisch.

Den ersten Schritt auf dem Weg dorthin kann die junge Deutsche bereits am Samstagabend in Koblenz machen.

Die Kämpfe in Koblenz im Überblick:

Feizu Cullhaj (Deutschland) - Sabri Ulas Goecmen (Deutschland)
Yves Barz (Deutschland) - Andrei Staliachuk (Weißrussland)
Anthony Yigit (Schweden) - Mohamed Khallad (Italien)
Jama Saidi (Deutschland) - Arman Torosyan (Deutschland)
Sophie Alisch (Deutschland) - Sopo Kintsurashvili (Georgien)
Slawa Spomer (Deutschland) - Igor Faniian (Ukraine)
Leon Bunn (Deutschland) - Viktor Polyakov (Ukraine)
Abass Baraou (Deutschland) - Carlos Molina (Mexiko)