Lesedauer: 2 Minuten

Cruisergewicht Artur Mann kämpft am 16. März im Emperors Palace in Johannesburg gegen Kevin Lerena um den IBO-Weltmeistertitel. SPORT1 überträgt live.

Anzeige

Das nächste Box-Highlight bei SPORT1 rückt näher: Artur Mann hat bald die Chance, wieder einen WM-Titel nach Deutschland zu holen.

Der 28-Jährige kämpft im Emperors Palace in Johannesburg um den IBO-Weltmeisterschaftsgürtel, er bekommt es dabei mit dem Südafrikaner Kevin Lerena zu tun. SPORT1 überträgt den Kampf am 16. März ab 21 Uhr LIVE im TV.

Anzeige

Der in Kasachstan geborene und in Hannover lebende Mann - Spitzname "Thunder" - war ein erfolgreicher Amateurkämpfer im Schwergewicht. 2015 wechselte er ins Profilager und gewann dort seitdem alle 15 Fights, acht durch Knockout. Zuletzt hatte Familienvater Mann im November in Chicago den Russen Alexej Zubow besiegt.

Nun geht er voller Selbstvertrauen in das Duell mit dem zwei Jahre jüngeren Lokalmatador.

Mann: "Große Chance für mich"

"Das ist der Moment, auf den ich den größten Teil meines Lebens hingearbeitet habe. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir heute von einem WM-Kampf in Johannesburg sprechen", sagte der in Kasachstan geborene Profi-Boxer vom Team Sauerland.

"Dies ist eine große Chance für mich, die ich auf jeden Fall nutzen werde", betonte Mann. "Natürlich ist Kevin Lerena ein starker Gegner und ich weiß, dass er als aktueller Champion mit den eigenen Fans im Rücken ein ganz harter Brocken wird, aber das sind die Herausforderungen, die ich liebe! Dafür boxe ich und ich bin überzeugt, dass ich den Titel nach Deutschland hole!"

Gegner Lerena trägt den Kampfnamen "K.o. Kid" und verlor von 22 Kämpfen nur einen. Den IBO-Titel sicherte er sich im September 2017 gegen Youri Kayembre Kalenga. Seitdem hat der 26-Jährige seinen Titel zweimal gegen Dmytro Kucher und Roman Golovashchenko verteidigt.

Underdog gegen Weltmeister Lerena

"Das wird ein großartiger Kampf, aber bei allem Respekt für Artur Mann, es gibt keine Zweifel, dass der Titel in Südafrika bleibt, denn 2019 wird mein Jahr und ich lasse mich von nichts und niemandem aufhalten", sagte Lerena.

Der Südafrikaner wird in der unabhängigen Weltrangliste (Boxrec) auf Position 6 geführt. Mann ist damit klarer Außenseiter - hat aber die Riesenchance, nach Max Schmeling, Ralf Rocchigiani, Markus Beyer und Robert Stieglitz der fünfte Deutsche zu werden, der einen WM-Titel im Ausland holt.

Der letzte deutsche Weltmeister Tyron Zeuge wurde im Juli 2018 von Rocky Fielding entthront.