Olympia: Box-Weltverband AIBA plant nach Rauswurf den Gegenangriff , Der Box-Weltverband AIBA liegt im Clinch mit dem IOC
Dominic Bösel setzte sich gegen Enrico Kölling durch (Symbolbild) © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Boxer Dominic Bösel verteidigt gegen Enrico Kölling seinen Europameistertitel und zeigt sich nach verbalen Auseinandersetzungen im Vorfeld des Kampfes nun versöhnlich.

Anzeige

Box-Europameister Dominic Bösel hat seinen Titel im Halbschwergewicht (bis 79,37 kg) erfolgreich verteidigt.

Der 29-Jährige gewann am Samstagabend in der Stadthalle von Weißenfels gegen Pflichtherausforderer Enrico Kölling einstimmig nach Punkten. Der Sieg im stallinternen Fight von SES-Boxen war für Bösel der 28. im 29. Kampf. Kölling hatte in ebenfalls 29 Profikämpfen nun dreimal das Nachsehen.

Anzeige

Zoff im Vorfeld des Kampfes

"Ich kenne Enrico, seit ich zwölf Jahre alt bin, eigentlich ist er mir sehr sympathisch", sagte Bösel im MDR: "Er ist ein guter Boxer, aber heute musste einer gewinnen. Ich denke, für mich stehen bald große Aufgaben vor der Tür."

Im Vorfeld hatten sich beide Kämpfer noch eine Verbal-Schlacht geliefert. Bösel musste den ersten Kampftermin im Juni wegen einer Entzündung an der Achillessehne absagen, Kölling nahm ihm die Verletzung nicht ab.

Bei der Pressekonferenz vor dem Kampf mussten beide auf dem Podium durch eine Wand getrennt werden.