George Groves (l.) trifft im Finale auf Callum Smith (r., mit WBSS-Promoter Wilfried Sauerland)
George Groves (l.) trifft im Finale auf Callum Smith (r., mit WBSS-Promoter Wilfried Sauerland) © World Boxing Super Series

München - Im zweiten großen Finale der WBSS trifft Weltmeister George Groves auf Landsmann Callum Smith. Beide garantieren eine vorzeitige Entscheidung.

von SPORT1

Das zweite große Finale um die Muhammad Ali Trophy steht unmittelbar bevor – und glaubt man den Teilnehmern, wird es eine spektakuläre Entscheidung geben.

Sowohl George Groves als auch Callum Smith versprechen vor dem rein englischen Finale der World Boxing Super Series (WBSS) im Supermittelgewicht einen K.o.

Vor dem Fight im saudi-arabischen Dschidda am Freitagabend beantworteten beide die Frage, ob der reguläre Schlussgong zu hören wird mit "Nein".

Der 30 Jahre alte WBA-Weltmeister setzt gegen seinen zwei Jahre jüngeren Gegner auch seinen Titelgürtel (Super-Version) aufs Spiel, außerdem geht es um den vakanten Titel des Ring Magazine. Dem Sieger winkt ein Gesamt-Preisgeld zwischen fünf und sechs Millionen Euro.

Smith vor Duell mit Groves noch unbesiegt

Smith geht unbesiegt in das Duell (24 Siege, 17 durch K.o.), Groves (31 Kämpfe, 28 Siege, 20 Knockouts) hat allerdings mehr Fights auf höherem Niveau hinter sich. Zwei seiner drei Niederlagen kassierte er 2013 und 2014 gegen Topstar Carl Froch. Nach einer weiteren Pleite gegen den Schweden Badou Jack 2015 holte er sich Shane McGuigan als neuen Coach und ist seitdem ungeschlagen.

Sein Kampf gegen Smith musste wegen einer Schulter-OP des Weltmeisters verschoben werden. Groves versicherte allerdings: Er sei nun wieder hundert Prozent fit.

Das WBSS-Finale um die Ali Trophy im TV und Livestream:

Der Kampfabend aus Saudi-Arabien wird ab 19 Uhr bei Ran Fighting ausgestrahlt.