Von rund 150 Bewerbern haben es 16 ins Casting von "SPORT1: The Next Rocky" geschafft. SPORT1 stellt die Kandidaten, die nun vor die SPORT1 Jury treten vor.

Wer wird SPORT1: The Next Rocky – die 16 Casting-Teilnehmer stehen fest: Darunter Tom aus Emmering, der mit seinem Vater und Bruder ein Boxcenter betreibt? Der Lehramtsstudent Abgar aus Mayen, der bislang als Karate-Kämpfer sehr erfolgreich war? Oder Versicherungskaufmann Alexander aus Lauben, der schon Erfahrungen im Thaiboxen hat?

Rund 150 Box-Begeisterte haben sich insgesamt bei SPORT1: The Next Rocky beworben, 16 von ihnen dürfen weiter vom Profivertrag träumen: SPORT1 lädt die verbliebenen Teilnehmer nun zum Casting im Münchner "Boxwerk" ein. Von Donnerstag, 13. September, bis Freitag, 14. September, präsentieren sich die 16 Box-Talente vor der SPORT1 Jury, zu der unter anderem Tobias Drews und Mentor Graciano Rocchigiani gehören.

Webserie zu Casting und Bootcamp startet am 18. September

Wer die Juroren von sich überzeugen kann, nimmt direkt im Anschluss am Bootcamp teil, bei dem auf die Boxer mehrere Prüfungen und ein hartes Trainingsprogramm warten. Der Weg der Boxer vom Casting über das Bootcamp bis hin zu den Liveshows im TV ist ab Dienstag, 18. September, jeweils dienstags und donnerstags in einer Webserie auf SPORT1.de und YouTube zu sehen.

Tobias Drews, Leiter Boxen von SPORT1: "Es ist sensationell, dass sich knapp 150 junge Talente bei uns beworben haben. Nun geht die Suche nach 'SPORT1: The Next Rocky' mit dem Casting in die nächste Runde. Es wird hochspannend, wie sich die Kandidaten dort und im Bootcamp entwickeln." 

SPORT1-Experte und Mentor Graciano Rocchigiani ergänzt: "Dass Deutschland genug Box-Talente hat, habe ich schon immer gesagt. Im Casting müssen die 16 ausgewählten Boxer nun alles geben. Ich werde keinen von ihnen schonen, sondern herausfinden, wer nicht nur das Talent, sondern auch die Disziplin und den Trainingsfleiß besitzt, um Profiboxer zu werden."

Diese Talente kämpfen um ihre Chance

Tom Manzau aus Emmering (Bayern): Tom betreibt mit seinem Vater Michael und seinem Bruder Marco ein Box- und Fitnesscenter in Olching. Nun will der Oberbayer aber selbst als Boxer durchstarten.

Abgar Schachnasarjan aus Mayen (Rheinland-Pfalz): Der Sport- und Lehramtsstudent ist langjähriger Karate-Kämpfer und konnte schon mehrere Welt- und Europacupsiege einfahren. Er ist Mitglied des rheinland-pfälzischen Landeskaders und gibt zudem selbst Kickbox-Training.

Alexander Kiechle aus Lauben (Bayern): Der Schwabe macht eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und entschied sich spontan für eine Bewerbung, nachdem er den Aufruf von Influencer Flying Uwe gesehen hatte. Der 20-Jährige hat sich bislang in verschiedenen Kampfsportarten ausprobiert, darunter auch Thaiboxen. Nun will er es auch beim klassischen Boxen allen zeigen.

Tobias Nixdorf aus Liederbach am Taunus (Hessen): Tobias boxte drei Jahre lang, bevor er in die japanische Kampfsportorganisation K-1 wechselte. Dort wurde er 2015 deutscher Meister der „World All Fight System Organization“(A.F.S.O.).

Jihad Nasif aus Berlin: Der 20-Jährige hat bereits professionelle Boxerfahrung: Bei insgesamt acht Kämpfen stieg er sieben Mal als Sieger aus dem Ring, dreimal schlug er seinen Gegner k.o.

Enis Agushi aus Grafschaft (Rheinland-Pfalz): Enis hat bereits sechs Profikämpfe absolviert und dabei vier Siege eingefahren.

Rustam Shamilov aus München: Rustam hat alle seine vier Profikämpfe bislang gewonnen.

Arton Berisha aus München: Arton ist bislang ungeschlagen: Sechs Kämpfe, sechs Siege sind seine bisherige Bilanz.

Mandela Osborn aus Pähl (Bayern)

Sahin Arslan aus Düren (Nordrhein-Westfalen)

Serdar Kurun aus Hannover

Omar Tatarevic aus Haar

Adel El Garmaoui aus München

Konstantin Schneider aus Steinfeld (Bayern)

Victor Schebolta aus Gifhorn (Niedersachsen)

Andreas Ort aus Sulzfeld am Main (Bayern)

Das Casting und der weitere Weg bei "SPORT1: The Next Rocky"

Am 13 und 14. September präsentieren sich die ausgewählten Casting-Teilnehmer im Münchner "Boxwerk" der SPORT1 Jury, zu der unter anderem die deutsche Box-Stimme Tobias Drews sowie Experte und Mentor Graciano Rocchigiani gehören. Wer die Juroren von sich überzeugen kann, nimmt direkt im Anschluss am Bootcamp im "Boxwerk" teil, bei dem die Bewerber weitere Prüfungen und ein hartes Trainingsprogramm überstehen müssen.

Mit den vier Finalisten startet dann die "Road to Champion": Die verbliebenen Kandidaten bereiten sich auf die Liveshows vor, wo sie im Rahmen von Box-Galas von Team Sauerland gegeneinander kämpfen werden. Der Sieger des Final-Fights ist SPORT1: The Next Rocky und bekommt einen Profivertrag bei SPORT1, der unter anderem regelmäßige Livekämpfe im Free-TV 2019 beinhaltet.

Umfangreiche 360°-Berichterstattung zu "SPORT1: The Next Rocky"

Als führende 360°-Sportplattform in Deutschland präsentiert SPORT1 die Castingshow unter dem Hashtag #SPORT1TheNextRocky umfangreich auf allen seinen digitalen Kanälen im Online-, Mobile und Social Media-Bereich, wie SPORT1.de, den SPORT1 Apps sowie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram.

Die einzelnen Runden der Castingshow werden ab Dienstag, 18. September, jeweils dienstags und donnerstags mit einer Webserie auf SPORT1.de und YouTube abgebildet. Weiteren Content liefern die Boxer über eigene Team-Profile auf  Facebook und Instagram.

Zur entscheidenden Phase auf der "Road to Champion" geht es dann ins Free-TV: Die Liveshows von SPORT1: The Next Rocky werden im Rahmen der Box-Galas von Team Sauerland auf SPORT1 gezeigt und starten noch in diesem Jahr.