Doping bei Manuel Charr und der Ohr-Biss von Mike Tyson sind zwei der größten Box-Skandale aller Zeiten
Doping bei Manuel Charr und der Ohr-Biss von Mike Tyson sind zwei der größten Box-Skandale aller Zeiten © SPORT1-Grafik: Zimmermann/Tirl/Getty Images/Imago

München - Manuel Charr steht durch seinen Doping-Skandal vor dem Karriere-K.o. - und reiht sich ein in die größten Aufreger der Box-Geschichte seit Tysons Ohr-Biss.

von SPORT1

Von Tyson bis Charr - die größten Skandale im Boxen zum Durchklicken:

Manuel Charr sorgt mit seinem Doping-Skandal für einen der größten Aufreger im deutschen Boxen überhaupt.

Der WM-Kampf des WBA-Champions ist geplatzt, wie es mit der Karriere des "Diamond Boy" bedeutet, ist äußerst fraglich.

Bei einer Trainingskontrolle wurden in der A-Probe zwei verbotene Substanzen nachgewiesen, dabei soll es sich um Epitrenbolon (ein verbotenes Tiermast-Mittel) und Drostanolon (früher als Brustkrebs-Medikament verwendet) handeln. 

Auch seinen WM-Titel dürfte Charr los sein. "Der Kampf ist ad acta gelegt. Meiner Meinung nach wird die WBA Manuel den Gürtel aberkennen", bestätigte Thomas Pütz, Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB), dem SID.

Charr kündigte an, die B-Probe öffnen zu lassen. Sein Management sprach in einer ersten Stellungnahme aber nur von der "Möglichkeit", dies zu tun. So oder so steht Charr, dessen Karriere von mehreren Skandalen bestimmt wurde, aber vor dem K.o.

Der Zwischenfall reiht sich ein in eine lange Liste von Skandalen und Aufregern im Boxen. SPORT1 zeigt die größten.

---

Lesen Sie auch:

"Absolutes Hardcore-Doping!" Schwere Vorwürfe gegen Charr

Gedopt, verhaftet, angeschossen - Manuel Charrs Karriere