Große Freude bei Boxer Leon Bunn. Der 26-jährige Deutsche gewinnt seinen Kampf gegen den Spanier Emmanuel Feuzeu bereits vorzeitig nach technischem K.o.

von

Erfolgreicher Abend für Leon Bunn. Im Kampf gegen Emmanuel Feuzeu gelang dem deutschen Halbschwergewichtler ein Sieg nach technischem K.o.

Beim internationalen Kampfabend von Team Sauerland in Zagreb durfte sich Bunn über einen vorzeitigen Sieg freuen. Nach der sechsten Runde gab der Spanier vorzeitig auf. Sein Auge war völlig zugeschwollen.

In den ersten Runden zeigte Bunn eine deutlich stärkere Leistung, der Spanier konnte nur wenige Treffer setzen. Je länger der Kampf dauerte, desto mehr glich sich das Niveau beider Kämpfer an.

Aufgabe zwei Runden vor Schluss

Besonders kurios wurde es in Runde fünf. Zehn Sekunden vor dem Ende ertönte versehentlich die Ringglocke. Beide Kämpfer waren bereits auf dem Weg in ihre Ecke, ehe der Ringrichter Bunn und Feuzeu zurückbeorderte. 

In Runde sechs setzte Bunn Feuzeu mit einer Trefferserie entscheidend zu. Zu den noch ausstehenden zwei Runden kam es aufgrund der Aufgabe von Feuzeu nicht mehr.

Mit dem Sieg gegen den Spanier hat Bunn, der in seiner Karriere noch ungeschlagen ist, den nächsten Schritt in Richtung Titelkampf genommen. Promoter Wilfried Sauerland sieht den 26-Jährigen als den möglichen nächsten deutschen Box-Weltmeister.