Manuel Charr Karriere Doping Weltmeister WBA Boxen Titel Pamela Anderson
Manuel Charr wurde des Dopings überführt © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images

Manuel Charr wird kurz vor dem WM-Kampf gegen Fres Oquendo des Dopings überführt. Nicht die erste Negativ-Schlagzeile. SPORT1 zeigt die Karriere des Boxers.

von SPORT1

Die Karriere von Manuel Charr zum Durchklicken:

Eigentlich sollte Manuel Charr am 29. September in Köln seinen WBA-Gürtel im Schwergewicht gegen Fres Oquendo verteidigen - doch daraus wird nichts.

Knapp eine Woche vor dem Kampf wird der 33-Jährige des Dopings überführt. Bei einer freiwilligen Trainingskontrolle werden bei ihm anabole Steroide nachgewiesen. Auch wenn Charr vehement seine Unschuld beteuert, ist es bei weitem nicht der erste Skandal des gebürtigen Libanesen.

Mehrfach geriet er bereits mit dem Gesetz in Konflikt und wurde verhaftet. Vor drei Jahren wurde er dann in seiner Heimatstadt Essen vor einem Döner-Imbiss angeschossen und überlebte nur dank einer Notoperation.

Zwischen Boxring, Kriminalität und High Society - SPORT1 zeigt die bewegte Karriere von Manuel Charr in Bildern.