München - Der nächste große Boxabend auf SPORT1 steht an. In Offenburg will Weltmeister Tyron Zeuge seinen Titel gegen den Engländer Rocky Fielding unbedingt verteidigen.

Tyron Zeuge steigt wieder in den Ring. Nach seiner erfolgreichen WM-Titelverteidigung Ende März wartet bereits der nächste Herausforderer auf den Berliner.

Im Rahmen der großen Box-Gala am Samstag trifft der 26-Jährige auf den Briten Rocky Fielding. SPORT1 überträgt ab 20 Uhr LIVE im Free-TV aus der Baden Arena in Offenburg. Am Freitag trafen die Kämpfen beim Wiegen aufeinander.

Der Berliner lag mit 75,9 Kilogramm knapp unterhalb der Gewichtsobergrenze von 76,206 Kilogramm. Noch spannender machte es Fielding. Der 30-jährige Brite unterschritt das Maximalgewicht nur um knapp 100 Gramm.

Trotz des zuletzt eindrucksvollen K.o.-Siegs in Runde zwei gegen den Nigerianer Issac Ekpo gibt man sich im Zeuge-Lager bescheiden. "Ich glaube schon, dass er zu den stärksten Gegnern zählt, die Tyron bisher geboxt hat", warnt Trainer Jürgen Brähmer vor dem Duell mit einem der aktuell besten britischen Boxer bei SPORT1.

Fielding voll des Lobes für Zeuge

Denn der 30 Jahre alte gebürtige Liverpooler musste in seiner Karriere erst einmal den Ring als Verlierer verlassen. "Ich ging in der ersten Runde k.o. Das war ein schwarzer Tag für mich. Ich weiß nicht was passiert war", beschreibt er die Niederlage gegen seinen Landsmann Callum Smith im Jahr 2015.

Allerdings boxte Rocky Fielding, der mit bürgerlichem Namen Michael heißt, bislang nur in seiner Heimat. Umso mehr freut er sich deshalb auf seine Premiere in Deutschland.

"Als der Anruf kam, dass ich gegen Tyron boxen darf, ging für mich ein Traum in Erfüllung. Ich habe fast seine ganze Karriere verfolgt und muss sagen, dass Tyron ein ausgezeichneter Techniker ist. Das wird bestimmt für die Fans ein toller und sauberer Kampf", so der amtierende Commonwealth-Meister. 

Zweitjüngster deutsche Weltmeister im Profiboxen

Tyron Zeuge dagegen dürfte die große Bühne des Boxens mittlerweile gewöhnt sein, ist doch der Fight gegen Fielding bereits sein vierter Titelverteidigungskampf seit 2016. Damals hatte sich der Linksausleger gegen den Italiener Giovanni de Carolis den WBA-Titel im Supermittelgewicht gesichert und wurde damit nach Graciano Rocchigiani der zweitjüngste deutsche Weltmeister im Profiboxen.

Ein Jahr zuvor hatte Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer den damals 23-Jährigen unter seine Fittiche genommen. Seitdem entwickelte sich sein Schützling prächtig weiter. Dementsprechend zufrieden zeigt sich sein Trainer. Zwar hätte es einen Punkt gegeben, an dem die Arbeit anstrengend gewesen sei, doch das habe sich seit einigen Kämpfen erledigt.

"Die Arbeit mit ihm ist professionell und ehrlich. Er hört zu, lernt und setzt alles um. Tyron muss - und wird - unsere Taktik umsetzen, damit wird Fielding seine Probleme haben."

SPORT1 ist bei diesem Boxhighlight mittendrin und überträgt ab 20 Uhr rund vier Stunden LIVE im Free-TV. Moderiert wird der Abend in der Baden Arena von Kai Ebel. Als Experten werden Graciano Rocchigiani und Regina Halmich vor Ort sein.

Box-Fans kommen voll auf ihre Kosten

Bereits im Vorfeld des Hauptkampfes werden die Box-Fans voll auf ihre Kosten kommen. Leon Bunn, große deutsche Hoffnung im Halbschwergewicht, bekommt es mit dem ukrainischen Routinier Serhiy Demchenko zu tun.

Ursprünglich sollte sein Gegner der Schweizer Yoann Kongolo sein. Dieser musste allerdings verletzungsbedingt kurzfristig absagen. Ein Problem sei das allerdings nicht, erklärte Bunn im Gespräch mit Box Sport. Auch wenn Demchenko "ein harter Brocken" ist.

Eröffnet wird die Live-Übertragung auf SPORT1 mit dem Kampf im Supermittelgewicht zwischen Xhek Pasakli und Marco Miano. Im weiteren Verlauf trifft Denis Radovan auf Pavel Semjonov aus Estland.

In seinen bisher neun Profikämpfen blieb der Mittelgewichtler aus Köln ungeschlagen. Zuletzt triumphierte er im Mai gegen den Ungarn Fernec Albert.

Alle Kämpfe des Boxabends in Offenburg im Überblick:

1. Kampf: (WBC Silber): Aniya Seki (Japan) - Csilla Nemedi (Ungarn), Bantamgewicht (18 Uhr)
2. Kampf: Verena Kaiser (Deutschland) - Mari Tatunashvili (Georgien), Superleichtgewicht (18.40 Uhr)
3. Kampf: Simon Zachenhuber (Deutschland) - Srecko janjic (Serbien), Mittelgewicht (19.05 Uhr)
4. Kampf: Mikael Lawal (Großbritannien) - Istvan Kun (Ungarn), Cruisergewicht (19.25 Uhr)
5. Kampf: Xhek Paskali (Deutschland) - Marco Miano (Italien), Supermittelgewicht (20.10 Uhr)
6. Kampf: Zach Parker (Großbritannien) - Geard Ajetovic (Serbien), Supermittelgewicht (20.40 Uhr)
7. Kampf: Denis Radovan (Deutschland) - Pavel Semjonov (Estland), Mittelgewicht (21.20 Uhr)
8. Kampf: Leon Bunn (Deutschland) - Serhiy Demchenko (Ukraine), Halbschwergewicht (22 Uhr)
9. Kampf (WBA WM-Titel): Tyron Zeuge (Deutschland) - Rocky Fielding (Großbritannien), Supermittelgewicht (23 Uhr)