Ring frei für Boxen auf SPORT1. In Dänemark geht es am Samstag um den WBC World Super Bantamweight Title der Frauen. Ein Sauerland-Schützling feiert sein Comeback.

Ring frei für Boxen auf SPORT1: Am Samstag (Der komplette Kampfabend nach der Volleyball-Übertragung) fliegen wieder die Fäuste.

Den Hauptkampf des internationalen Kampfabends im dänischen Struer bestreiten Dina Thorslund (Dänemark) und Alicia Ashley (Jamaika). Im Duell der Generationen geht es zwischen der 24-jährigen Lokalmatadorin und der 50-jährigen Ashley um den WBC World Super Bantamweight Title.

Thorslund blickt in ihrer Karriere auf einen lupenreinen Kampfrekord von zehn Siegen bei zehn Kämpfen zurück. Sechs Mal schickte die Dänin ihre Gegnerin vorzeitig zu Boden. Der Kampfrekord der routinierten Jamaikerin (24-11-1) kann da nicht mithalten, allerdings musste Ashley noch nie eine K.o.-Niederlage einstecken.

Marutjan feiert Comeback

Auch der deutsche Olympia-Teilnehmer Araik Marutjan, mit seinem Kampfnamen Rayko Loewe, steigt am Samstag in den Ring. Der Deutsch-Armenier schied beim Box-Turnier in Rio 2016 in der ersten Runde aus.

In Struer will es der Schützling von Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer besser machen. Der 25-Jährige, der bei einem Kampfrekord von 2-0 steht, fordert den erfahrenen Georgen Nikoloz Gvajava heraus. Auf den Fight vorbereit hat sich Marutjan, der nach Achillessehnenriss und überstandener Grippe wieder in Form ist, mit Super-Mittelgewichts-Weltmeister Tyron Zeuge in Schwerin.

SPORT1-Moderatorin Sarah Valentina wird LIVE aus Struer berichten. Im Studio: Expertin Regina Halmich und Kommentator Tobias Drews.

Im Rahmen der dreijährigen Exklusiv-Kooperation mit Team Sauerland überträgt SPORT1 ab 2018 mindestens 20 Boxabende pro Jahr - mit WM-Titelkämpfen und packenden Fights von Stars und Talenten wie Tyron Zeuge oder Vincent Feigenbutz.