Anthony Joshua Media Workout
Anthony Joshua ist bereits für den Mega-Kampf gegen Joseph Parker © Getty Images

Anthony Joshua spricht vor dem Boxkampf des Jahres über die UFC. Der Schwergewichts-Weltmeister kann sich einen Wechsel vorstellen - stellt aber eine Bedingung.

Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua sorgt bereits vor dem Boxkampf des Jahres gegen Joseph Parker aus Neuseeland für Schlagzeilen.

Wie der Brite verlautbaren ließ, kann er sich einen Wechsel vom Boxring in den UFC-Käfig vorstellen: "Da die Frage gestellt wurde, sage ich: Ja, es wäre eine Option, denn es wurde bereits zuvor gemacht und es war erfolgreich."

Box-Legende Floyd Mayweather war nach dem Rücktritt noch einmal zurückgetreten und hatte 2017 UFC-Superstar Conor McGregor in einem Boxkampf besiegt. 

Mayweather soll sogar bereits mit Mixed-Martial-Arts-Training begonnen haben, um für einen Rückkampf vorbereitet zu sein. 

Joshua stellt eine Bedingung

Joshua könnte sich in Zukunft ähnliches vorstellen, allerdings unter einer Bedingung: "Vorausgesetzt, ich bin am Ende meiner Karriere angelangt und habe alles erreicht, was ich wollte - Mayweather tat es auch am Ende seiner Karriere. Er dominierte zuerst den Sport, den er liebte."

Joshua vs. Parker - den Mega-Fight gibt es live und exklusiv bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

UFC-Präsident Dana White wird in Cardiff vor Ort sein, wenn Joshua in dem Mega-Kampf auf Parker trifft. Dabei geht es um gleich drei WM-Gürtel. 

SPORT1 begleitet den Kampf zwischen Joshua und Parker am Samstag im LIVETICKER. Zudem zeigt SPORT1 das Wiegen der Kontrahenten am Freitag ab 15 Uhr im LIVESTREAM, eine Countdown-Sendung am Freitagabend um 23.30 Uhr sowie Highlights des Kampfes am Montagabend um 23.30 Uhr im TV auf SPORT1.

SPORT1 zeigt dieses Jahr 20 Kampfabende live im Free-TV, unter anderem mit Arthur Abraham, Tyron Zeuge und Vincent Feigenbutz.