München - Beim großen Boxabend auf SPORT1 in Ludwigsburg (Sa., ab 20 Uhr LIVE im TV) sind die Augen auf Vincent Feigenbutz gerichtet. Ihn erwartet eine harte Nuss.

Der erste große Box-Höhepunkt des Jahres auf deutschem Boden steht am Samstag, 17. Februar, auf dem Programm (ab 20.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM): Vincent Feigenbutz gegen Ryno Liebenberg.

Vor dem Kampf stand am Freitag Nachmittag das obligatorische Wiegen auf dem Programm. Feigenbutz, IBF-Intercontinental-Champion im Supermittelgewicht, hatte mit dem geforderten Gewicht (zwischen 72,574 und 76,203  Kilogramm) wenig Probleme.

"Es war ganz einfach. Ich hab eigentlich immer mein Gewicht", sagte der 22-Jährige bei SPORT1: "Ich bin immer ein, zwei Kilogramm drüber. Von daher war es easy, das Gewicht zu haben."

Auf die Frage, was die Fans zu erwarten haben, meinte der Karlsruher: "Einen spannenden Kampf. Liebenberg ist einer, der nach vorne geht. Ich bin einer, der nach vorne geht. Und von daher knallt's!"

Auch Nina Meinke im Einsatz

Sein südafrikanischer Kontrahent wollte das nicht auf sich sitzen lassen und machte sich über Feigenbutz lustig: "Er hat nicht hart trainiert. Er hat im Schnee gespielt und Iglus und Schneemänner und was, weiß ich gebaut. Ich besiege ihn in drei bis vier Runden." (Die irre Feigenbutz-Vorbereitung)

Feigenbutz' Antwort ließ nicht lange auf sich warten: "Das sehen wir dann, wer K.o. geht."

In der MHP-Arena von Ludwigsburg geht Youngster Feigenbutz (27-2-0) als Favorit gegen den 34-jährigen Liebenberg (18-5-0) in den Ring.

SPORT1 zeigt dieses Jahr zwanzig Kampfabende live im Free-TV, unter anderem mit Arthur Abraham, Tyron Zeuge und Vincent Feigenbutz

Dazu ist mit Nina Meinke (6-1-0) der Shooting-Star der deutschen Frauenbox-Szene im Einsatz. Die 25-jährige Berlinerin boxt gegen die Italienerin Vissia Trovato um die WM-Interimstitel der Weltverbände WIBF und GBU.

In weiteren Kämpfen sind unter anderem die Sauerland-Youngster Dem Ljungquist, Araik Marutjan, Leon Bunn und Denis Radovan im Einsatz.

SPORT1 überträgt den ersten Kampfabend in Deutschland ab 20 Uhr LIVE im Free-TV. Neben Moderatorin Sarah Valentina, Kommentator Tobias Drews und den Experten Regina Halmich und Graciano Rocchigiani wird Kai Ebel als Moderator sein Debüt am SPORT1-Mikrofon geben. 

So können sie den Boxkampf zwischen Vincent Feigenbutz und Ryno Liebenberg live verfolgen:

TV: SPORT1

Stream: www.sport1.de

Die Kämpfe im Überblick:

18.50 Uhr (Light Heavyweight/4 Runden): Ufuk Temur (Deutschland) - Ata Dogan (Türkei)
19.20 Uhr (Heavyweight/6 Runden): Kem Ljungguist (Dänemark) - Igor Mihaljevic (Kroatien)
20.15 Uhr (Super Middleweight/6 Runden): Patrick Rokohl (Deutschland) - Mika Joensuu (Finnland)
20.45 Uhr (Light Heavyweight/8 Runden): Leon Bunn (Deutschland) - Maurice Possiti (Frankreich)
21.30 Uhr (WIBF/GBU World Female Featherweight Championship/10 Runden): Nina Meinke (Deutschland) - Vissia Trovata (Italien)
22.00 Uhr (Super Middleweight/8 Runden): Denis Radovan (Deutschland) - Mattia Scaccia (Italien)
23 Uhr (IBF Inter-Continental Super Middleweight Title - 12 Runden):  Vincent Feigenbutz (Deutschland) - Ryno Liebenberg (Südafrika)