Lesedauer: 2 Minuten

Christina Hammer bleibt Boxweltmeisterin. Gegen eine Afrikanerin gewinnt sie vorzeitig und bleibt in ihrer Profikarriere weiter ungeschlagen.

Anzeige

Mittelgewichtlerin Christina Hammer aus Dortmund hat ihre WM-Titel nach Version der WBC und WBO verteidigt.

Hammer besiegte in Unterföhring Gifty Amanua Ankrah aus Ghana durch K.o. in der 4. Runde.

Anzeige

Für Hammer war es der 22. Sieg im 22. Profikampf, der zehnte durch K.o.

Die Deutsche spielte von Beginn an ihre Größenvorteile aus und traf die 36-Jährige Afrikanerin immer wieder mit voller Wucht an den Kopf. In der 4. Runde war es dann um Ankrah geschehen.

Für 2018 hat Hammer unter anderem Duelle mit der US-Amerikanerin Claressa Shields (22), Weltmeisterin im Supermittelgewicht, geplant.