Manny Pacquiao (l.) hat Timothy Bradley zweimal kurz vor dem K.o.
Manny Pacquiao (l.) hat Timothy Bradley zweimal kurz vor dem K.o. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manny Pacquiao zeigt in seinem vermutlich letzten Profikampf noch einmal was er drauf hat. Der Box-Star hat Timothy Bradley zweimal am Rande des K.o.

Anzeige

Der philippinische Box-Superstar Manny Pacquiao hat in seinem womöglich letzten Profikampf noch einmal für Furore gesorgt.

Der Pac-Man, der in acht Gewichtsklassen Weltmeister war, schlug in Las Vegas den Amerikaner Timothy Bradley nach einem turbulenten Weltergewichtsfight einstimmig nach Punkten und sicherte sich den WBO-International-Titel.

Anzeige

In der legendären MGM Grand Garden Arena von Las Vegas wurde Bradley zweimal angezählt und konnte am Ende das Blatt nicht mehr wenden.

Es war bereits das dritte Duell der beiden Kontrahenten, die zuvor jeweils einen Kampf für sich entscheiden konnten.

Pacquiao feierte im 67. Kampf seinen 58. Sieg und kündigte seinen Abschied von der großen Box-Bühne an. Der Publikumsliebling will sich in Zukunft verstärkt seiner politischen Karriere in seinem Heimatland widmen.