BOX-GBR-MARTIN-JOSHUA
BOX-GBR-MARTIN-JOSHUA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Auch in seinem 16. Profikampf siegt Anthony Joshua per K.o. und holt sich den vakanten IBF-Titel im Schwergewicht. Wladimir Klitschko gratuliert dem "kleinen Bruder".

Anzeige

Anthony Joshua ist neuer Schwergewichts-Weltmeister der IBF. Der Olympiasieger von 2012 schlug den US-Amerikaner Charles Martin in London in der zweiten Runde durch K.o. und feierte seinen 16. K.o.-Sieg im 16. Profikampf.

Der 26-Jährige Joshua hatte den Titelverteidiger bereits kurz zuvor auf die Bretter geschickt. Martin nahm den Kampf wieder auf, musste kurz darauf aber wieder zu Boden. Dann war der Fight entschieden.

Anzeige

Im vergangenen November hatte sich zunächst Tyson Fury den IBF-Titel durch seinen Sieg über Wladimir Klitschko geholt. Der Ukrainer gratulierte seinem Nachnachfolger via Twitter:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die International Boxing Federation (IBF) entzog dem Briten allerdings den Gürtel, da er sich weigerte, zur Pflichtverteidigung gegen den an Nummer eins geführten Ukrainer Wjatscheslaw Glaskow anzutreten.

Im Januar übernahm Martin den IBF-Gürtel durch einen technischen Knockout gegen Glaskow.