Lesedauer: 2 Minuten

Die für Dezember in Belgrad geplanten Ringer-Weltmeisterschaften finden nicht statt, dafür wird an gleicher Stätte ein Weltcup ausgetragen.

Anzeige

Köln (SID) - Die für den 12. bis 20. Dezember in Belgrad geplanten Ringer-Weltmeisterschaften finden nicht statt, dafür wird an gleicher Stätte ein Einzel-Weltcup ausgetragen. Dies gab der Weltverband UWW bekannt. Ein Termin für die Ersatzveranstaltung steht noch nicht fest.

Um den WM-Status zu erhalten, hätten bis zum Fristende am 5. November unter anderem acht der zehn besten Nationen der WM 2019 melden müssen. Auch die Teilnehmerzahl hätte bei mindestens 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr liegen müssen. Wegen der Reisebeschränkungen aufgrund der Coronakrise konnten diese Kriterien nicht erfüllt werden.

Anzeige

"Wir wollen unsere Athleten wieder auf der Matte sehen", sagte UWW-Präsident Nenad Lalovic, "wir stehen vor gewaltigen Aufgaben, aber wir arbeiten zusammen daran, ein sicheres und akzeptables Format zu finden, in dem unsere Topsportler antreten können."