Kevin-Prince Boateng wechselte von Florenz nach Istanbul
Kevin-Prince Boateng wechselte von Florenz nach Istanbul © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Istanbul - Im Saisonendspurt der türkischen Liga springt Besiktas auf einen Europa-League-Platz. Im kleinen Derby gegen Kasimpasa darf auch Kevin-Prince Boateng jubeln.

Anzeige

Auch dank Kevin-Prince Boateng darf Besiktas Istanbul weiter auf die Qualifikation für die Europa League hoffen.

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler erzielte beim 3:2 (1:2) im kleinen Derby gegen Kasimpasa mit seinem dritten Saisontor (49.) das zwischenzeitliche 2:2. Der gebürtige Düsseldorfer Güven Yalcin sorgte in der 90. Minute für die Entscheidung.

Anzeige

Der 15-malige türkische Meister zog mit 53 Punkten wieder am Rivalen Galatasaray vorbei auf Rang vier, der zur Teilnahme an der Qualifikation für die Europa League berechtigt.

Boateng von Florenz ausgeliehen

Die Stadien von Besiktas und Kasimpasa liegen keine drei Kilometer voneinander entfernt. Boateng war im Januar auf Leihbasis vom AC Florenz zu Besiktas gewechselt. Für den 33-Jährigen Boateng ist es der 13. Klub in 14 Jahren.