Lesedauer: 2 Minuten

Istanbul - Eigentlich will die Süper Lig ihre Saison im Juni fortsetzen. Mit acht positiven Corona-Fällen bei einer der Istanbuler Traditionsklubs ist der Termin fraglich.

Anzeige

Beim türkischen Fußball-Spitzenklub Besiktas Istanbul sind acht Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der 15-malige Meister am Donnerstag mit. Dazu zählt auch der Klub-Vorsitzende Ahmet Nur Cebi. 

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker! 

Anzeige

Ob und wie viele Spieler unter den Betroffenen sind, gab Besiktas nicht bekannt. Vor rund einer Woche hatte Besiktas eine futuristische Kabine präsentiert, mit der zumindest die Mannschaft und der Betreuerstab desinfiziert werden können.

Süper Lig plant Restart am 12. Juni

Die türkische Liga will eigentlich am 12. Juni den Spielbetrieb mit Geisterspielen wieder aufnehmen. In der Türkei sind mehr als 140.000 Menschen infiziert, fast 4000 sind gestorben.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

Bei Besiktas steht unter anderem der frühere Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng unter Vertrag. Der ehemalige Mainzer Torwart Loris Karius hatte kürzlich seinen Leihvertrag mit dem Klub wegen ausstehender Gehaltszahlungen gekündigt und war zum FC Liverpool zurückgekehrt.

Am Donnerstag gab auch Kasimpasa Istanbul bekannt, dass sich zwei Profis des Klubs infiziert haben.