© dpa picture alliance
Lesedauer: 2 Minuten

In seinem letzten Spiel für Galatasaray Istanbul bleibt Lukas Podolski ein Tor verwehrt. Bei seiner Auswechslung wird er von den Fans mit viel Applaus bedacht.

Anzeige

Weltmeister Lukas Podolski hat in seinem letzten Spiel mit Galatasaray Istanbul in der Süper Lig einen Sieg eingefahren.

Der türkische Rekordmeister gewann am letzten Spieltag 2:1 (1:0) gegen Konyaspor und beendete die Saison auf dem vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der UEFA Europa League berechtigt.

Anzeige

Podolski wurde in der 67. Minute unter großem Applaus der Zuschauer beim Stand von 1:1 ausgewechselt. Nach dem Spiel kletterte er in den Fanblock, machte Selfies und verabschiedete sich von den Anhängern.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich möchte mich bei den Fans bedanken, für die Liebe, die sie mir seit dem ersten Tag gezeigt haben. Ich sage das als Person, nicht nur als Spieler", sagte der 31-Jährige. Er werde "hier Urlaub machen, auch wenn ich jetzt nach Japan gehe´", ergänzte Podolski.

Podolski verlässt Galatasaray nach zwei Jahren und wird in der kommenden Saison in der japanischen Liga für Vissel Kobe spielen. 

In 75 Pflichtspielen für Galatasaray erzielte er 34 Tore und bereitete 17 vor.