Lukas Podolski
Lukas Podolski © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Lukas Podolski führt Galatasaray gegen Kasimpasa mit einem Doppelpack im Alleingang aus der Krise. Zudem hat der Weltmeister Pech bei einem Pfostentreffer.

Anzeige

Weltmeister Lukas Podolski hat mit Galatasaray Istanbul am Sonntag die Talfahrt in der türkischen Süper Lig gestoppt.

Nicht zuletzt dank der Saisontreffer elf und zwölf von Podolski gewann der türkische Rekordmeister am 30. Spieltag 4:1 (1:1) gegen Kasimpasa SK und feierte nach zuvor sieben Spielen ohne Sieg mal wieder einen Dreier.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unabhängig von der Sperre durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) muss sich Galatasaray, das sich auf Platz sechs verbesserte, aber auf eine Saison ohne Europacup-Teilnahme einstellen.

Bilal Kisa (13.) hatte die Gastgeber in Führung geschossen, Oscar Scarione (29.) glich für den Tabellennachbarn aus. Podolski, der in der 14. Minute bereits bei einem Pfostentreffer Pech hatte, gelang in der 63. Minute das 2:1 für die Gastgeber, ehe Selçuk Inan (70.) und nochmals Podolski (90.) den elften Saisonsieg für Galatasaray perfekt machten.