Anzeige

Süper Lig

Die Süper Lig ist die höchste Liga der Türkei und wurde 1959 gegründet. An der türkischen Liga nehmen aktuell 18 Mannschaften teil, welche in je einem Hin- und Rückspiel um den begehrten Meisterschaftstitel kämpfen. Der Meister der höchsten türkischen Liga qualifiziert sich direkt für die Gruppenphase der Champions League, der Zweitplatzierte darf sich über die Qualifikation Hoffnungen auf einen begehrten Startplatz in der Gruppenphase machen. Der Dritte qualifiziert sich für die Gruppenphase der Europa League, der Vierte kann sich über die Qualifikation ein Ticket für die Gruppenphase sichern. Die letzten drei Mannschaften steigen direkt in die zweite türkische Liga ab (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan der Saison 2019/20).

Süper Lig: Statistiken, Rekorde und Co.

Mit 22 Titeln ist Galatasaray Istanbul der Rekordmeister der Süper Lig. Von den mittlerweile 72 teilnehmenden Vereinen konnten bisher nur fünf Mannschaften die Meisterschaft in der Süper Lig gewinnen.
Der höchste Sieg der türkischen Liga datiert aus der Saison 1989/90. Besiktas Istanbul konnte dabei einen lockeren 10:0 Heimsieg gegen Adana Demirspor feiern.
Top-Torschütze der Süper Lig ist Galatasaray-Legende Hakan Sükür mit 249 Toren (Stand: August 2019). Mit 503 absolvierten Spielen ist Oguz Cetin Rekordspieler der türkischen ersten Liga.