Chris Smalling (l.) ist in seinem Haus überfallen worden
Chris Smalling (l.) ist in seinem Haus überfallen worden © AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Lesedauer: 2 Minuten

Der frühere englische Nationalspieler Chris Smalling ist laut italienischen Medien in seinem Haus überfallen worden. Die Einbrecher waren wohl bewaffnet.

Anzeige

Der ehemalige englische Nationalspieler Chris Smalling ist am Freitagmorgen in seinem Haus in Rom überfallen worden. Das berichten italienische Medien übereinstimmend. 

Demnach drangen die drei bewaffneten Einbrecher um fünf Uhr morgens in das Haus des Verteidigers der AS Rom ein und bedrohten ihn. Die Angreifer zwangen Smalling, seinen Safe zu öffnen und erbeuteten Schmuck und Uhren. 

Anzeige

Mit Smalling befanden sich noch seine Frau, sein Sohn und weitere Familienmitglieder im Haus. Der Engländer ist derzeit verletzt und stand nicht im Europa-League-Aufgebot seines Vereins am Donnerstag gegen Ajax Amsterdam.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das unlösbare Terzic-Dilemma
  • Fussball / 3. Liga
    2
    Fussball / 3. Liga
    Rettet Flick Bayern II vorm Abstieg?
  • Fussball / DFB-Pokal
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    Wie Nagelsmann ausgecoacht wurde
  • Fussball / DFB-Team
    4
    Fussball / DFB-Team
    Neue Erkenntnisse bei Goretzka
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    BVB-Partyprotokoll: Sancho gibt Gas

Bereits im vergangenen Herbst waren Rom-Trainer Paulo Fonseca und Lazios Joaquin Correa Opfer von Einbrüchen in Rom geworden.