Milan-Geschäftsführer Gazidis ist von der Super League überzeugt
Milan-Geschäftsführer Gazidis ist von Super League überzeugt © AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Lesedauer: 2 Minuten

Ivan Gazidis vom AC Mailand hat die Super League als "Beginn eines neuen Kapitels" gepriesen, von dem auch der Amateurfußball profitieren werde.

Anzeige

Geschäftsführer Ivan Gazidis vom italienischen Fußball-Topklub AC Mailand hat die angekündigte Super League als "Beginn eines neuen Kapitels" gepriesen, von dem auch der Amateurfußball profitieren werde. Das teilte er in einem Brief an die Sponsoren des Vereins mit, den die Gazzetta dello Sport am Dienstag veröffentlichte. Demnach werde der neue Wettbewerb den Fußball revolutionieren.

"Wir sind zuversichtlich, dass dieser neue Wettbewerb mit 20 Mannschaften die Fantasie von Milliarden von Fußballfans auf der ganzen Welt anregen und den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels im Fußball markieren wird", schrieb Gazidis. "Wir wollen ein Format erschaffen, bei dem die besten Teams regelmäßiger als bisher gegeneinander antreten, um die Qualität und Intensität des europäischen Fußballs insgesamt zu verbessern."

Anzeige

Er sei davon überzeugt, dass die Super League "der gesamten Fußball-Pyramide mit erhöhten finanziellen Mitteln, einer signifikanten Erhöhung der Solidaritätszahlungen an die nationalen Ligen und einer entsprechenden Frauenliga" nützen werde, sagte Gazidis.

Trainer Stefano Pioli wollte sich vor dem Heimspiel in der Serie A am Mittwoch (18.30 Uhr/DAZN) gegen Sassuolo Calcio nicht zur Super League äußern. Der AC Mailand ist neben dem Stadtrivalen Inter sowie Juventus Turin eines von drei italienischen Gründungsmitgliedern.