Lesedauer: 2 Minuten

Wirft Juventus Turin Trainer Andrea Pirlo raus? Laut Medienberichten wird zumindest über einen Wechsel diskutiert. Kommt ein Ex-Coach?

Anzeige

Nach den gescheiterten Plänen einer europäischen Super League und der verpassten Meisterschaft bahnt sich bei Italiens Rekordchampion Juventus Turin ein Stühlerücken an.

John Elkann, Präsident des Hauptanteilseigners Exor, hat laut Gazzetta dello Sport ein Gespräch mit seinem Cousin, Juve-Klubchef Andrea Agnelli, geführt. Dabei sei über einen Trainerwechsel diskutiert worden.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Andrea Pirlo, der zu Saisonbeginn als Coach-Debütant das Ruder übernommen hatte, soll durch Ex-Trainer Massimiliano Allegri ersetzt werden. Der 53 Jahre alte Allegri war trotz fünf Meisterschaften in Folge am Ende der Saison 2018/19 beurlaubt worden und hatte sich eine berufliche Auszeit genommen. Seitdem war er schon als Trainer bei Spitzenvereinen wie Real Madrid und dem FC Barcelona im Gespräch gewesen.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Ungewiss ist auch die Zukunft von Juventus-Boss Andrea Agnelli. Durch den gescheiterten Super-League-Vorstoß hatte der 45-Jährige sein Amt als wichtiger UEFA-Funktionär aufgeben müssen. Die Gazzetta bringt den Cousin Agnellis, den 47 Jahre alten Manager Alessandro Nasi, als möglichen Nachfolger ins Spiel (Tabelle der Serie A).