Lesedauer: 2 Minuten

München - Nach seinem folgenschweren Fehler beim Aus gegen den FC Porto musste Cristiano Ronaldo viel Kritik einstecken. Jetzt meldet sich der Superstar zurück.

Anzeige

Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den Porto leistete sich Cristiano Ronaldo einen folgenschweren Fehler: Während eines Freistoßes drehte er sich weg und machte damit den Weg zum zwischenzeitlichen 2:2 frei.

Trotz eines 3:2-Sieges nach Verlängerung schied Juventus am Ende im Achtelfinale der Königsklasse aus.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Aufgrund seines Fehlers sah sich Ronaldo nach dem Spiel massiver Kritik ausgesetzt. Jetzt meldete sich der fünfmalige Weltfußballer mit einer emotionalen Botschaft auf Instagram zurück.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Ein Bayern-Gerücht ärgert Effenberg
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Star verhandelt nun selbst
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Hertha-Quarantäne! Spiele in Gefahr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    SGE: Rangnick-Entscheidung gefallen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kaiser fordert Bekenntnis von Flick

"Wichtiger als die Anzahl der Stürze im Leben ist die Frage, wie schnell und stark man wieder zurück auf die Beine kommt", zeigt sich der 36 Jahre alte Portugiese von seiner emotionalen Seite.

Ronaldo: "Der Fußball hat ein Gedächtnis - und ich auch"

Zugleich macht er eine selbstbewusste Ansage: "Wahre Champions brechen nie!", lässt Ronaldo seine Fans wissen.

Und fügt nachdenklich hinzu: "Es stimmt, dass die Vergangenheit ins Museum gehört (das sollte ich sagen), aber zum Glück hat der Fußball ein Gedächtnis - und ich auch."

Für seine Follower hat er noch einen Rat: "Geschichte kann nicht gelöscht werden, sie wird jeden Tag mit Belastbarkeit, Teamgeist, Ausdauer und viel harter Arbeit geschrieben. Und wer das nicht versteht, wird niemals Ruhm und Erfolg erlangen."

Zum Abschluss richtet der zweifache Weltfußballer seinen Blick in die Zukunft: "Unser Fokus liegt schon jetzt auf dem Spiel gegen Cagliari, auf dem Kampf in der Serie A, auf dem italienischen Pokalfinale und auf allem, was wir in dieser Saison noch erreichen können."

Der Champions-League-Traum mag für dieses Jahr ausgeträumt sein - aber die Konkurrenz sollte sich bewusst sein, dass CR7 mit aller Macht um alle anderen Titel kämpfen wird.