Zufrieden: Karl-Heinz Rummenigge
Zufrieden: Karl-Heinz Rummenigge © AFP/SID/ROBERT MICHAEL
Lesedauer: 2 Minuten

Karl-Heinz Rummenigge vom Bayern München reagiert tief betroffen auf die Nachricht vom Tod des italienischen Fußball-Idols Paolo Rossi.

Anzeige

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat tief betroffen auf die Nachricht vom Tod des italienischen Fußball-Idols Paolo Rossi reagiert.

"Ich bin noch geschockt, es ist ein großer Verlust für mich, denn wir waren sehr gut befreundet", sagte Rummenigge in einer Videobotschaft, die von Sky Sport 24 ausgestrahlt wurde.

Anzeige

"Wir haben als Gegner viele Spiele bestritten, Rossi mit dem Juve-Trikot und ich als Inter-Spieler. Es war immer eine große Freude, gegen einen Champion wie Paolo zu spielen", so Rummenigge weiter.  

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: BVB offenbar mit Ajax-Juwel einig
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Das wichtigste Duell sei aber jenes in Madrid gewesen, "als Italien bei der WM im Finale Deutschland 3:1 mit einem Treffer Rossis besiegte. Rossi war ein Mensch mit Stil und Klasse. Ich kondoliere Paolos Familie und all seinen Freunden", sagte der 65-Jährige.

Rossis Ehefrau hatte am Donnerstag bekannt gegeben, dass der Torschützenkönig der WM 1982 im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Laut Medienberichten hatte er an einer "unheilbaren Krankheit" gelitten.