Lesedauer: 2 Minuten

Inter Mailand belegt in der Serie A aktuell Rang fünf. In der Champions League ist das Team aber Letzter. Das macht die Fans sauer. Sie drohen den Stars.

Anzeige

Inter Mailand war in die Saison mit großen Zielen gestartet. Trainer Antonio Conte und sein Team wollten nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr die Wachablösung herbeiführen und Juventus Turin in der Serie A vom Thron stoßen. 

Nach acht Spielen belegt Inter aber nur den fünften Platz und hat auf den Tabellenführer AC Mailand - ausgerechnet der große Stadtrivale - fünf Punkte Rückstand (Service: Die Tabelle der Serie A).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zudem ist seit dem 0:2 am Mittwoch gegen Real Madrid das Vorrunden-Aus in der Champions League quasi besiegelt. 

Inter-Fans drohen mit Knüppeln

Das erzürnt einen Teil der Fans. Die Anhänger aus der Nordkurve drohten den Stars um Torjäger Romelu Lukaku und den Ex-Bayern-Stars Arturo Vidal und Ivan Perisic vor der Partie am Samstag beim Tabellenzweiten Sassuolo (Serie A: Sassuolo -Inter am Sa. ab 15 Uhr im TICKER).

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: HSV-Topverdiener vor Wechsel
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Sie hingen ein Banner auf und fordern ein Ende der Mutlosigkeit. 

"Das Trikot, das Sie tragen, muss geehrt werden! Zeigt endlich Eier. Oder wir kommen mit Knüppeln!"