Weston McKennie muss sich in Quarantäne begeben
Weston McKennie muss sich in Quarantäne begeben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Weston McKennie wird bei Juventus Turin positiv auf das Coronavirus getestet. Er ist nicht der einzige deutsche Italien-Profi, der nun in Quarantäne muss.

Anzeige

Der italienische Meister Juventus Turin meldet einen weiteren Coronafall.

Wie der Verein mitteilte, wurde der ehemalige Bundesligaprofi Weston McKennie im Rahmen der obligatorischen Kontrollen positiv auf COVID-19 getestet.

Anzeige

Bereits am Dienstag hatte dessen Vereinskollege Cristiano Ronaldo im Kreise der portugiesischen Nationalmannschaft ein positives Testergebnis erhalten.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Beide betroffenen Spieler befinden sich in strikter häuslicher Quarantäne, die restliche Mannschaft begibt sich gemäß Hygieneprotokoll in eine sogenannte "treuhänderische Isolation".

Meistgelesene Artikel

Damit dürfen die restlichen Profis normal am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen, Kontakte außerhalb der eigenen Gruppe sind aber strikt verboten. Somit können sie sich laut Protokoll eigentlich nur zu Hause, isoliert im Hotel oder auf dem Trainings- und Spielgelände aufhalten.

Die gleiche Regelung gilt für das U23-Team des italienischen Rekordmeisters, da deren Trainer Lamberto Zauli sich ebenfalls mit Corona infiziert hat. 

Die Profimannschaft bestreitet ihr drittes Saisonspiel am Samstag (20.45 Uhr) beim FC Crotone.

Vier Corona-Fälle bei Parma Calcio

Am Donnerstag stieg die Anzahl der infizierten Spieler in der Serie A durch unter anderem vier neue Fälle bei Parma Calcio auf insgesamt 32 Profis an, die sich auf zehn Vereine verteilen.

Bei einem der Parma-Spieler zeigten sich leichte Symptome, die anderen sind nach Vereinsangaben derzeit symptomfrei.

Wie der Klub aus Norditalien weiter mitteilte, befinden sich die vier betroffenen Spieler in häuslicher Quarantäne. Die Tests der anderen Teammitglieder seien allesamt negativ gewesen, als Vorsichtsmaßnahme werden sie aber vorübergehend isoliert. Die gesunden Spieler trainieren jedoch weiter, denn am Sonntag sollen die "Gialloblu" bei Udinese Calcio spielen.

Auch der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler Jeremy Toljan ist betroffen. Sein Verein Sassuolo Calcio gab bekannt, dass sich der Verteidiger keine Symptome zeigt und sich in Quarantäne befindet.