Juventus und Hellas Verona begegneten sich auf Augenhöhe
Juventus und Hellas Verona begegneten sich auf Augenhöhe © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Saison von Juventus Turin in der Serie A verläuft weiterhin holprig. Gegen Hellas Verona schrammt die Alte Dame nur knapp an der ersten Niederlage vorbei.

Anzeige

Rekordmeister Juventus Turin hat in der italienischen Serie A erneut nur knapp seine erste Saison-Niederlage vermieden.

Ohne den weiterhin wegen einer Corona-Infektion fehlenden Superstar Cristiano Ronaldo kam Juve gegen Hellas Verona wie schon in der Woche zuvor gegen Schlusslicht Crotone nach Rückstand nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Anzeige

Juventus verpasste den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz, ist mit neun Punkten aus fünf Spielen nur Fünfter. Spitzenreiter AC Mailand (12) ist erst am Montagabend gegen den AS Rom zu Gast.

In Turin wurde wie schon gegen Crotone ein Treffer von Álvaro Morata (45.) nicht anerkannt. Veronas Führung durch Andrea Favilli (60.) glich der eingewechselte Dejan Kulusevski (78.) aus.