Achraf Hakimi of Internazionale during the Serie A match at Giuseppe Meazza, Milan. Picture date: 17th October 2020. Picture credit should read: Jonathan Moscrop Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI-0698-0219
Achraf Hakimi feierte sein Comeback bei Inter © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nach zwei negativen Corona-Tests kehrt Achraf Hakimi beim Sieg von Inter Mailand zurück. Auch Lazio Rom feiert in der Serie A einen Sieg.

Anzeige

Bei der Rückkehr des von seiner Corona-Infektion genesenen Ex-Dortmunders Achraf Hakimi hat der italienische Erstligist Inter Mailand seinen dritten Saisonsieg gefeiert.

Drei Tage nach dem 2:2 in der Champions League gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach gewann Inter 2:0 (0:0) beim FC Genua. Hakimi, der wegen seines positiven Coronatests in der Königsklasse gefehlt hatte, wurde am Samstag in der 58. Minute eingewechselt.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lukaku bringt Inter in Führung

Kurz darauf brachte Torjäger Romelu Lukaku (64.) den Favoriten in Führung. Danilo D'Ambrosio (79.) erhöhte. Mit nun zehn Punkten nach fünf Spielen setzte sich Inter in der Spitzengruppe der Liga fest, Genua, das wegen zahlreicher mittlerweile auskurierter Coronafälle ein Spiel weniger absolviert hat, hat vier Zähler auf dem Konto.

Lazio Rom nahm derweil den Schwung aus der Königsklasse in den Ligaalltag mit. Das Team aus der Hauptstadt, das am Dienstag 3:1 gegen den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund gewonnen hatte, besiegte den FC Bologna 2:1 (0:0). Luis Alberto (54.) und der ehemalige Dortmunder Ciro Immobile (77.) erzielten die Treffer.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 2
    1
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher verpasst vorzeitigen Titel
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Talent erklärt Entschluss gegen FCB
  • Fussball / 2. Bundesliga
    3
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV rutscht tiefer in die Krise
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski nennt seine Top-Tore
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Gefährliches Chaos auf neuem Kurs?

Zuvor hatte der deutsche Nationalspieler Robin Gosens mit Atalanta Bergamo einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Champions-League-Teilnehmer, bei dem Gosens zu Beginn des zweiten Durchgangs auf den Platz kam, kassierte beim 1:3 (0:1) gegen Sampdoria Genua seine zweite Niederlage nacheinander.