Aurelio De Laurentiis hat sich mit dem Coronavirus infiziert
Aurelio De Laurentiis hat sich mit dem Coronavirus infiziert © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der SSC Neapel muss einen Corona-Fall vermelden. Erwischt hat es kurz vor dem Saisonstart den Klubpräsident Aurelio De Laurentiis.

Anzeige

Der Präsident des italienischen Erstligisten SSC Neapel, Aurelio De Laurentiis, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das teilte der zweimalige Meister und aktuelle Pokalsieger am Donnerstag mit. Der Test sei am Mittwoch erfolgt.

Anzeige

Die Mannschaft war bislang nur einmal von einer COVID-19-Infektion betroffen, im August war der Fall von Stürmer Andrea Petagna bekannt geworden. 

Meistgelesene Artikel

 Nach dem positiven Test bei De Laurentiis müssen sich auch alle weiteren 19 Klubchefs einem Test unterziehen. Alle Vereinspräsidenten hatten am Mittwoch an einer Generalversammlung in Mailand teilgenommen. 

Die neue Saison der Serie A beginnt am 19. September.

Wegen des Zuschauer-Verbots in Italien bis zum 7. Oktober werden die Spiele zunächst vor leeren Rängen ausgetragen. Mit über 35.500 Personen, die durch oder mit COVID-19 gestorben sind, zählt Italien zu den am stärksten vom Virus getroffenen Ländern der Welt.