Inter Mailand feierte die Vizemeisterschaft in der Serie A
Inter Mailand feierte die Vizemeisterschaft in der Serie A © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

In der Serie A sichtert sich Inter Mailand durch einen Sieg gegen Atalanta Bergamo Platz zwei. AS Rom verdirbt Juventus die Meisterfeier.

Anzeige

Robin Gosens hat mit Atalanta Bergamo zum Ende einer starken Saison in der Serie A die Vizemeisterschaft im italienischen Fußball verpasst.

Das Überraschungsteam mit dem deutschen Außenverteidiger verlor am letzten Spieltag 0:2 (0:2) gegen Inter Mailand und musste damit den Lombarden den zweiten Platz überlassen. Die erneute Teilnahme an der Champions League hatte sich Bergamo bereits zuvor gesichert (DATENCENTER: Die Tabelle).

Anzeige

Am 12. August geht für Gosens und Co. die Spielzeit mit dem Viertelfinale der Königsklasse gegen Paris Saint-Germain weiter. Die Partie bildet den Auftakt für das Endturnier der Champions League in Lissabon.

Für die wegen der Corona-Pandemie verschobenen Entscheidung im wichtigsten europäischen Klubwettbewerb muss sich Italiens Meister Juventus Turin erst noch im Achtelfinalrückspiel am Freitag gegen Olympique Lyon qualifizieren.

Juventus verliert ohne Ronaldo

Superstar Cristiano Ronaldo wurde aus diesem Grund zum Abschluss der Serie A geschont. Juve, das seinen neunten Titel in Folge bereits am vergangenen Sonntag perfekt gemacht hatte, verlor 1:3 (1:2) gegen AS Rom.