Lesedauer: 2 Minuten

Juventus Turin schlägt im Topspiel der Serie A Lazio Rom und steht kurz vor der Meisterschaft. Cristiano Ronaldo stellt derweil einen neuen Mega-Rekord auf.

Anzeige

Superstar Cristiano Ronaldo hat den italienischen Rekordmeister Juventus Turin ein gutes Stück näher Richtung neunten Scudetto in Folge geschossen.

Das Team von Trainer Maurizio Sarri gewann am 34. Spieltag im Topspiel der Serie A gegen Lazio Rom dank eines Doppelpacks des Portugiesen 2:1 (0:0). Bei noch vier ausstehenden Spielen beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Inter Mailand acht Punkte.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Geprägt wurde das Spiel zudem vom Duell um die Torjägerkanone zwischen Ronaldo und dem Ex-Dortmunder Ciro Immobile. Zunächst überholte der 35-Jährige mit seinen zwei Treffern (51./Handelfmeter, 54.) und insgesamt 30 Saisontoren seinen Konkurrenten, Immobile zog aber in der Schlussphase wieder gleich (83., Foulelfmeter).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Salihamidzic verrät Stand bei Alaba
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Darum irritierte die Bayern-Tribüne
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Die Stimmen zum Bundesliga-Auftakt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern macht der Liga Angst
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Götze und Bayern: warum nicht?

Neuer Rekord für Ronaldo

Vor dem Lazio-Strafstoß hatte Ronaldo noch intensiv auf seinen Torhüter Wojciech Szczesny eingeredet - vergebens.

Mit seinem Elfmeter-Treffer hat Ronaldo zudem einen neuen Rekord aufgestellt. Als erster Spieler der Geschichte hat der Portugiese nun 50 Tore in der Premier League, La Liga und der Serie A erzielt.

"Rekorde sind immer wichtig, aber Siege sind wichtiger," sagte der 35-Jährige: "Ich helfe der Mannschaft dabei, zu gewinnen. Es sind noch vier Spiele und wir wissen, dass die Serie A eine schwierige Liga ist."

Ronaldo hatte in seiner Zeit bei Manchester United (2003–2009) 84 Ligatreffer erzielt, für Real Madrid (2009–2018) waren es 311. Die 50er-Marke erreichte er in Italien im 61. Einsatz - Rekord.

"Ronaldo ist eine Tormaschine, die einen Rekord nach dem anderen bricht", kommentierte der Corriere dello Sport. Die Gazzetta dello Sport titelte: "Der Portugiese ist unersättlich."

Lazio kassierte bereits die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen, die Teilnahme an der Champions League ist dem Team von Trainer Simone Inzaghi bei elf Punkten Vorsprung auf Rang fünf aber praktisch nicht mehr zu nehmen.