Inter Mailands Romelu Lukaku (re., hier mit Antonio Candreva) bejubelte zwei Tore beim Sieg gegen Genua
Inter Mailands Romelu Lukaku (re., hier mit Antonio Candreva) bejubelte zwei Tore beim Sieg gegen Genua © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mailand - Dank Torjäger Romelu Lukaku darf Inter Mailand im Meisterschaftskampf der Serie A noch immer rechnen. Bei Abstiegskandidat CFC Genua gelingt ein souveräner Sieg.

Anzeige

So ein ganz bisschen darf noch gerechnet werden: Inter Mailand hat in der italienischen Serie A eine Restchance auf die Meisterschaft gewahrt.

Beim abstiegsbedrohten CFC Genua gewann das Team von Trainer Antonio Conte am 36. Spieltag mit 3:0 (1:0) und bleibt damit an Serienmeister Juventus Turin dran. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Inter zog mit 76 Punkten an Atalanta Bergamo vorbei (75), dass mit dem deutschen Profi Robin Gosens am Freitagabend beim AC Mailand ein 1:1 (1:1) erreichte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Youngster überrollen Gladbach
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Haaland klärt Szene mit Sancho auf
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalke: Wagner muss jetzt liefern!
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Bale-Rückkehr nach Tottenham fix
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

Der belgische Nationalspieler Romelu Lukaku erzielte in der 34. Minute die Führung, kurz vor Ende der Partie sorgten Alexis Sanchez (82.) und Lukaku (90.+3) mi seinem zweiten Treffer für die Entscheidung.

Inters Chancen auf den Scudetto sind trotz der drei Punkte allerdings eher gering. Juve (80 Punkte) um Superstar Cristiano Ronaldo könnte mit einem Sieg gegen Sampdoria Genua am Sonntag (ab 21.45 Uhr im LIVETICKER und bei DAZN) die neunte Meisterschaft in Serie perfekt machen.