Franck Ribery brilliert im Moment mit starken Leistungen beim AC Florenz
Franck Ribéry brilliert im Moment mit starken Leistungen beim AC Florenz © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem ersten Heimsieg nach sechs Monaten am vergangenen Wochenende überhäufen italienische Medien den Ex-Bayern-Star mit Lobpreisungen.

Anzeige

Die italienischen Gazetten schwelgten am Montag in Superlativen über Altmeister Franck Ribéry (37), der mit zwei Torvorlagen Wegbereiter des 2:0-Sieges der AC Florenz gegen den FC Turin gewesen war.

"Ribérys Fußball ist reine Poesie. Mit seinen Assists für die beiden Treffer beweist er, dass er zum Dirigenten dieser Mannschaft avanciert ist", schrieb die Gazzetta dello Sport.

Anzeige

Dort erhielt der Ex-Star von Bayern München die Bestnote unter allen Spielern. "Ribéry macht trotz seines Alters den Unterschied. Der Franzose sorgt für den ersten Heimsieg nach über sechs Monaten. FR7 beschert seiner Mannschaft eine Überraschung nach der anderen", meinte der Corriere dello Sport.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Die ganze Mannschaft wandelt auf den Spuren Ribérys und gewinnt an Selbstbewusstsein. Der Ex-Bayern-Star beschert der Mannschaft Licht und Strategie", kommentierte Tuttosport. Auch die Teamkollegen schwärmen von Ribéry. "Franck ist ein Phänomen, eine Legende: Mit ihm spielen zu dürfen, ist eine Ehre", urteilte Patrick Cutrone.

Lockt Ribéry Götze nach Florenz

Womöglich könnte sich Ribéry demnächst auch als Lockvogel verdient machen. Nach Informationen der italienischen Sporttageszeitung Corriere dello Sport hat der frühere Münchner bereits Kontakt zum deutschen WM-Helden Mario Götze aufgenommen, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht verlängert worden war. Den Auftrag soll Rocco Commisso, Klubchef der Fiorentina, erteilt haben.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Halbfinale! Bayern demütigt Barca
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Bayern hat kein Mitleid mit Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barca-Coach nach Debakel vor Aus
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    FCB-Einzelkritik: Vier glatte Einser
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettels Aston-Martin-Deal wackelt

Götze (28), Siegtorschütze im WM-Finale 2014, wäre für den Klub aus der Serie A ablösefrei zu haben. Als weiterer Wunschkandidat gilt der Kroate Mario Mandzukic (34), der seinen Vertrag bei Al Duhail vor zwei Wochen aufgelöst hatte.

Ribéry (37) hat mit Götze (2013-2016) und Mandzukic (2012-2014) einige Jahre gemeinsam für den FC Bayern gespielt.

---

Mit Sport-Informations-Dienst