Lesedauer: 2 Minuten

München - Atalanta Bergamo gewinnt in der Serie A gegen den SSC Neapel. Robin Gosens hält sein Team mit seinem neunten Saisontor auf Platz vier.

Anzeige

Der erneut ganz starke deutsche Legionär Robin Gosens ist mit dem italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo auf dem besten Weg zur erneuten Qualifikation für die Champions League.

Der Tabellenvierte setzte sich am 29. Spieltag auch dank Gosens neuntem Saisontor gegen Verfolger SSC Neapel um den früheren deutschen Nationalspieler Diego Demme 2:0 (0:0) durch und vergrößerte als Tabellenvierter mit 60 Punkten den Vorsprung auf den Sechsten Napoli auf 15 Punkte (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dazwischen liegt auf Europa-League-Platz fünf noch AS Rom (48). Die Giallorossi unterlagen nach 60-minütiger Unterzahl wegen einer Roten Karte für Diego Perotti (30.) zuhause mit 0:2 (0:1) gegen Abstiegskandidat Udinese Calcio und verloren im Rennen um die Königsklasse weiter an Boden. 

Sorgen um Napoli-Keeper

Bei Bergamo, das in der laufenden Königsklassen-Saison noch im Viertelfinale dabei ist, traf Gosens in der 55. Minute zum 2:0, Mario Pasalic (47.) hatte Atalanta zuvor in Führung gebracht.

Überschattet wurde die Partie von einer schweren Verletzung des Napoli-Keepers David Ospina. Der Torwart wurde bei einer Standardsituation unglücklich vom Knie eines Mitspielers im Gesicht getroffen und musste minutenlang behandelt werden. Ospina blutete stark und wurde mit einer Trage abtransporiert.

Meistgelesene Artikel

Bergamo, das den siebten Sieg in Serie feierte, spielt weiter die beste Saison seiner Serie-A-Geschichte, im Vorjahr hatten die Lombarden nach 29 Spielen zwölf Punkten weniger - und waren in der Endabrechnung als Dritter so gut wie nie.

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)