Ralf Rangnick ist beim AC Mailand im Gespräch
Ralf Rangnick ist beim AC Mailand im Gespräch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Ralf Rangnick soll über eine Vertragsauflösung bei Red Bull verhandeln. Gelingt dies, wäre der Weg zum interessierten AC Mailand frei.

Anzeige

Der frühere Bundesliga-Trainer Ralf Rangnick verhandelt mit Red Bull offenbar über die Auflösung seines Dreijahresvertrages als "Head of Sport and Development Soccer". Das berichtet die Gazzetta dello Sport.

Einigen sich beide Seiten, wäre der Weg für einen Wechsel zum italienischen Topklub AC Mailand frei. Der Transfer könnte noch vor Ende der Serie-A-Meisterschaft am 2. August bekannt gegeben werden, berichtet die Sporttageszeitung.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Seit Monaten wird über einen Wechsel des 62 Jährigen zu Milan spekuliert. Der Renommierklub will Rangnick sowohl als Trainer als auch als Sportdirektor einsetzen. Milan, das derzeit von Stefano Pioli gecoacht wird, kämpft fünf Spieltage vor dem Saisonende noch um die Qualifikation für die Europa League. 

Vor einigen Tagen hatte Rangnick einen Deal mit Milan auf SPORT1-Nachfrage dementiert. Mit einem "Nein" antwortete der frühere RB-Coach auf die Frage, ob er die Meldungen bestätigen könne.