Immer noch (tor-)gefährlich: Zlatan Ibrahimovic
Immer noch (tor-)gefährlich: Zlatan Ibrahimovic © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Zlatan Ibrahimovic denkt offenbar noch gar nicht ans Aufhören. Der Superstar von AC Milan macht per Video eine klare Ansage an die Fußball-Welt.

Anzeige

Starangreifer Zlatan Ibrahimovic vom italienischen Fußball-Erstligisten AC Mailand hat auf typisch selbstbewusste Art sämtliche Rücktrittsgerüchte vom Tisch gewischt.

"Sie glauben also, dass ich am Ende bin, dass meine Karriere bald zu Ende geht. Sie kennen mich nicht", sagte der Schwede in einem Instagram-Video an alle Medien gerichtet, die über ein baldiges Karriereende des 38-Jährigen spekuliert hatten.

Anzeige

"Ich habe ihnen nur eine Sache zu sagen", so Ibrahimovic in typischer Zlatan-Manier: "Ich bin nicht wie sie. Ich bin Zlatan Ibrahimovic und ich wärme mich gerade erst auf." Seine Botschaften unterlegte der Stürmer filmisch mit den schönsten Treffern seiner bereits 21 Jahre andauernden Profi-Karriere.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Noch vor zwei Wochen hatte Ibrahimovic mit geheimnisvollen Aussagen die Gerüchte um ein mögliches Karriereende selbst angeheizt.

"Es tut mir für die Tifosi leid, sie könnten mich bald nicht mehr live sehen. Ob ich in Mailand bleibe? Ich habe noch einen Monat, um Spaß zu haben, danach geschehen Dinge, die man nicht kontrollieren kann. Ich bin alt, das ist kein Geheimnis, doch das Alter ist nur eine Zahl", meinte der 116-malige Nationalspieler damals.