Hakan Calhanoglu und Zlatan Ibrahimovic lassen Milan wieder hoffen
Hakan Calhanoglu und Zlatan Ibrahimovic lassen Milan wieder hoffen © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Vor dem Restart war der AC Mailand ein Scherbenhaufen. Nun befinden sich die Rossoneri im Höhenflug. Das liegt an Zlatan Ibrahimovic, vor allem aber an Hakan Calhanoglu.

Anzeige

In Deutschland ist Hakan Calhanoglu eher eine Reizfigur. In Italien stand er noch vor kurzen vor dem Absprung in die Türkei. Doch ganz plötzlich hat der Deutsch-Türke in den vergangenen Wochen in der Serie A wieder zur Höchstform gefunden.

Mit acht ungeschlagenen Spielen in Folge - sechs Siegen und zwei Unentschieden - hat der AC Mailand nach dem Corona-Restart eine beeindruckende Serie hingelegt. So beeindruckend, dass der Vertrag mit Trainer Stefano Pioli am Dienstag verlängert und von einer Verpflichtung Ralf Rangnicks Abstand genommen wurde.

Anzeige

Aktuell stehen die Rossoneri nach einer enttäuschenden Hinrunde wieder auf einem Europa-League-Platz. Und einen Löwenanteil daran hat Calhanoglu.

"Schlüsselspieler Calhanoglu"

Der gebürtige Mannheimer legte nach der Corona-Pause einen Blitzstart hin und glänzte im ersten Spiel nach dem Restart beim 4:1-Sieg in Lecce gleich mit zwei Assists. "Er war an allen vier Treffern beteiligt und hat zwei direkt vorbereitet. Er ist der Schlüsselspieler für Mailand auf dem Weg in den Europapokal", schwärmte der Corriere dello Sport.

Die Gazzetta dello Sport sah in Calhanoglu einen "echten Anführer" auf dem Feld: "Um alles über ihn zu sagen, reicht es, sich alle vier Tore von Mailand anzuschauen. Von seinen Assists, über seine harten Schüsse bis hin zur Spieleröffnung und Gestaltung. Mit seiner Spielintelligenz hat er stets Freiräume gesucht."

Seitdem läuft es - für Calhanoglu und für Milan. Zuletzt bereitete er beim 2:1-Erfolg in Sassuolo, mit dem die Rossoneri auf Platz fünf der Serie A sprangen, wieder beide Treffer vor.

Calhanoglus Wechsel mit Beigeschmack

In Deutschland genießt Calhanoglu nicht gerade den besten Ruf. Nach seinem unrühmlichen Wechsel vom Hamburger SV nach Leverkusen in der Saison 2014/2015, bei dem er sich auf fragwürdige Art und Weise krankschreiben ließ, um nicht mit dem HSV trainieren zu müssen, wechselte er 2017 zum AC Mailand - und verschwand dort erstmal in der Versenkung.

Was auch an Milan liegt. Der Traditionsklub aus der Lombardei ist schon lange nicht mehr das, was er mal war. Seit Jahren dümpeln die Rossoneri im Mittelfeld der italienischen Liga herum.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Was bei S04 kaputt ist
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Völler spricht über Götze-Gerüchte
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

Vorlagenmaschine für Ibrahimovic

Mit der Rückkehr von Altmeister Zlatan Ibrahimovic zu Beginn des Jahres keimte wieder die Hoffnung auf bessere Zeiten auf. Und siehe da: nach kleinen Anlaufschwierigkeiten netzt der 38-Jährige wieder fast so wie in besten Zeiten - und profitiert dabei vor allem von Calhanoglu.  

Seit dem Restart nach der Corona-Zwangspause verzeichnet der 26-Jährige neun Scorer-Punkte und wird plötzlich zur Vorlagenmaschine für Ibra.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Zum Vergleich: In 22 Spielen vor dem Restart konnte Calhanoglu vier Torbeteiligungen vorweisen.

Was bringt die Zukunft?

Doch wie geht es jetzt weiter mit dem Freistoßkünstler und den Rossoneri?

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Calhanoglus Vertrag läuft im nächsten Jahr aus. Doch in dieser Form kann ihn Milan weiter gut gebrauchen.