Lesedauer: 2 Minuten

Juventus Turin macht in der Serie A den nächsten Schritt Richtung Titel. Gegen US Lecce kommt der Rekordmeister spät ins Rollen.

Anzeige

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat auch das zweite Spiel nach dem Restart der Serie A gewonnen und Kurs auf die erfolgreiche Titelverteidigung gehalten.

Ohne den 2014er-Weltmeister Sami Khedira, der an einer Sehnenverletzung im rechten Oberschenkel laboriert, setzte sich der Tabellenführer am 28. Spieltag 4:0 (0:0) gegen die abstiegsgefährdete US Lecce durch und baute den Vorsprung auf Verfolger Lazio Rom auf sieben Punkte aus. Lazio spielt am Samstag gegen den AC Florenz (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige

Ronaldo verwandelt Elfmeter

Paulo Dybala (53.), Cristiano Ronaldo (62., Foulelfmeter), Gonzalo Higuain (83.) und Matthijs de Ligt (85.) schossen die Tore für den Gastgeber, der sich in der ersten Hälfte schwer tat. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Lecce musste ab der 31. Spielminute nach einer Roten Karte gegen Fabio Lucioni in Unterzahl agieren.