Roberto Mancini zeigt sich in der Coronakrise hoffnungsfroh
Roberto Mancini zeigt sich in der Coronakrise hoffnungsfroh © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini ist der Meinung, dass schon im Mai wieder Fußball gespielt werden könnte - und spricht über das Meisterrennen der Serie A.

Anzeige

Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini glaubt, dass die derzeit unterbrochene Serie-A-Meisterschaft auf dem Apennin im Mai fortgesetzt werden könnte.

"Nach all dem, was geschehen ist, werden die Spieler noch mehr Enthusiasmus haben", sagte der Ex-Nationalspieler in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport

Anzeige

Rekordmeister Juventus Turin sei "weiterhin der Favorit, doch der Kampf ist offen. Lazio und Inter Mailand sind noch im Rennen. Da die Situation so außerordentlich ist, sind Prognosen unmöglich. Wenn die Meisterschaft wieder aufgenommen wird, bedeutet es, dass wir wieder zu einem normalen Leben gefunden haben", betonte Mancini. 

Meistgelesene Artikel

Auf die Verschiebung der EURO um ein Jahr auf 2021 reagiert der Fußballlehrer gelassen. "Wir haben alle wegen dieser Verschiebung verloren. Doch wir haben die Möglichkeit, einen wichtigen Spieler wie den verletzten Stürmer Nicolo Zaniolo einzusetzen", sagte der 55-Jährige. 

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) 

Den viermaligen Weltmeister Deutschland zählt Mancini zum Favoritenkreis. "Ich rechne im kommenden Jahr mit einer EM auf höchstem Niveau und von größter Qualität. Deutschland, die Niederlanden und Spanien werden bis nächstes Jahr ihren Kader erneuert haben. Wir werden versuchen, dieses großartige Turnier zu gewinnen", äußerte Mancini.