Lesedauer: 2 Minuten

Cristiano Ronaldo wendet sich mit eindrücklichen Worten an die Öffentlichkeit. Italien ist besonders vom Coronavirus betroffen, deswegen fordert der Juve-Star Rücksicht.

Anzeige

Superstar Cristiano Ronaldo hat die Bevölkerung in einem emotionalen twitter-Beitrag aufgerufen, sich der Gefahren des Coronavirus bewusst zu sein und die Maßnahmen der Regierung zu befolgen. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Die Welt macht derzeit einen schwierigen Moment durch, der äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit von uns erfordert", sagte er.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Es ist wichtig, dass wir alle dem Rat der Regierungen folgen."

Er spreche dabei nicht als Fußballer, sondern als Sohn, Vater, Mensch, der berührt ist von den neuesten Entwicklungen ist , die die ganze Welt betreffen.

"Es ist wichtig, dass wir alle dem Rat der WHO [Weltgesundheitsorganisation, Anm. d. Red.] und der Regierungen folgen, wie wir mit der aktuellen Situation umgehen. Der Schutz menschlichen Lebens muss über allen anderen Interessen stehen", erklärte der 35-Jährige. 

Er sei mit seinen Gedanken bei all jenen, die jemand aus ihrer näheren Umgebung verloren haben. "Meine Solidarität gilt denen, die aktuell gegen das Virus kämpfen, wie mein Teamkollege Daniele Rugani. Meine weitere Unterstützung gilt den erstaunlichen medizinischen Fachkräften, die ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um das anderer zu retten", fuhr Ronaldo weiter fort. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

CR7 bleibt vorerst auf Madeira

Der Portugiese befindet sich derzeit auf Madeira, nachdem die Serie A den Spielbetrieb für drei Wochen unterbrochen hat. 

Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez und seinen vier Kindern will er auf der dort bleiben, bis die Epidemie vorbei ist.

Meistgelesene Artikel

Italien ist besonders stark betroffen. Mehr als 100 Menschen sind bereits an dem Virus gestorben. 

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden, hat die italienische Regierung inzwischen drastische Maßnahmen ergriffen. Seit Donnerstag sind Geschäfte im ganzen Land geschlossen.