Die Zuschauerränge im Stadion von Juventus Turin werden vorerst leer bleiben
Die Zuschauerränge im Stadion von Juventus Turin werden vorerst leer bleiben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Coronavirus zwingt die italienischen Behörden zu weiteren Maßnahmen. Sportevents sollen bis Anfang April ohne Zuschauer stattfinden.

Anzeige

Der Sport in Italien leidet weiter unter den Auswirkungen des Coronavirus. Da die Situation immer schlimmer wird, sieht sich die italienische Regierung zu drastischen Maßnahmen gezwungen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Noch keine Gespräche mit Goretzka

Wie das zuständige Ministerium am Mittwoch in einem Dekret bekannt gab, finden alle Sportveranstaltungen ab sofort bis 3. April ohne Zuschauer statt. Dazu zählen auch die Spiele der Serie A.

Anzeige

Darüber hinaus wurden alle Vereine und Organisationen dazu aufgefordert, ihre Athleten und Angestellten eingehend zu untersuchen. 

Coronavirus verbreitet sich schnell in Italien

Die beiden Pokal-Halbfinals am Mittwoch (Juventus Turin - AC Mailand) und Donnerstag (SSC Neapel - Inter Mailand) waren wegen des Virus komplett abgesagt worden. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Italien leidet in Europa am meisten unter dem neuen Erreger, der aus China auf den hiesigen Kontinent gelangt war. Insgesamt gibt es bereits über 3000 Corona-Fälle. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden immer größer. Unter anderem wurden alle Schulen und Universitäten für die nächsten zehn Tage geschlossen.

"Wir müssen uns noch mehr anstrengen, um die Epidemie einzugrenzen und eine zusätzliche Belastung des Gesundheitssystems zu vermeiden", sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte in einer Videobotschaft. In Italien ist die Zahl der Toten durch das Coronavirus auf 107 gestiegen, allein am Mittwoch wurden 28 Opfer gemeldet.