Lesedauer: 2 Minuten

Schlechte Nachrichten für Franck Ribéry und den AC Florenz. Nach eingehenden Untersuchungen muss der Franzose nun doch am Sprunggelenk operiert werden.

Anzeige

Franck Ribéry muss nun doch unters Messer!

Wie der AC Florenz in einer Presseerklärung mitteilte, wird sich der frühere Bayern-Star in Kürze einer Operation in Deutschland unterziehen.

Anzeige

Ribéry hatte sich am 30. November beim 0:1 gegen Aufsteiger US Lecce am Sprunggelenk verletzt. Zunächst hieß es, der französische Flügelflitzer könne am kommenden Sonntag im Spiel gegen Inter Mailand zurückkehren.

Zwei Monate Pause für Ribéry?

Nach eingehenden Untersuchungen im Laufe des Donnerstags kam die Fiorentina jedoch zur Erkenntnis, dass eine Operation unumgänglich ist. 

Wie lange Ribéry ausfallen wird, will der toskanische Klub nach dem Eingriff bekannt geben. Italienische Medien berichten, dass der 36-Jährige, der im Sommer vom deutschen Rekordmeister nach Florenz gewechselt war. zwei Monate ausfallen wird.

Die Fiorentina liegt in der Serie A nach zuletzt vier Niederlagen in Serie nur auf dem 13. Tabellenrang.