FLORENCE, ITALY - SEPTEMBER 25: Frank Ribery of ACF Fiorentina gestures during the Serie A match between ACF Fiorentina and UC Sampdoria at Stadio Artemio Franchi on September 25, 2019 in Florence, Italy.  (Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)
FLORENCE, ITALY - SEPTEMBER 25: Frank Ribery of ACF Fiorentina gestures during the Serie A match between ACF Fiorentina and UC Sampdoria at Stadio Artemio Franchi on September 25, 2019 in Florence, Italy. (Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images) © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Am 5. Spieltag der italienischen Serie A patzen sowohl die Roma als auch Neapel. Inter Mailand steht nach einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze.

Anzeige

Der italienische Erstligist Inter Mailand hat sich die Tabellenführung in der Serie A zurückgeholt.

Das Team von Trainer Antonio Conte gewann das Spitzenspiel des fünften Spieltages gegen Lazio Rom 1:0 (1:0) und schob sich mit der perfekten Ausbeute von 15 Punkten wieder an Rekordmeister Juventus Turin (13) vorbei. 

Anzeige

Danilo D'Ambrosio erzielte nach 23 Minuten per Kopf den Siegtreffer für die Gastgeber. Verfolger Juve hatte sich am Dienstag ohne Superstar Cristiano Ronaldo mit 2:1 bei Aufsteiger Brescia Calcio durchgesetzt. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

AC Florenz feierte derweil mit dem früheren Bayern-Star Franck Ribery in der Startelf einen 2:1 (1:0)-Erfolg gegen Sampdoria Genua. AS Rom, Gruppengegner in der Europa-League von Borussia Mönchengladbach, erlitt beim 0:2 (0:0) gegen Atalanta Bergamo die erste Saisonniederlage und verpasste den Sprung in die Champions-League-Ränge. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So könnte Upamecano Bayern helfen
  • Fussball
    2
    Fussball
    Ex-Bayern-Talent wieder vereinslos
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Muss Flick defensiv umdenken?
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Jackson zieht mit NFL-Ikonen gleich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diagnose da: Witsel-Schock für BVB

Auch Liverpool-Bezwinger SSC Neapel mit dem früheren Bayern-Trainer Carlo Ancelotti musste gegen Cagliari Calcio eine überraschende 0:1 (0:0)-Niederlage hinnehmen. Innenverteidiger Kalidou Koulibaly sah zudem kurz vor Schluss wegen unsportlichen Verhaltens die Rote Karte.