Lesedauer: 2 Minuten

Massimo Ferrero, Präsident von Sampdoria Genau, steht unter Polizeischutz. Der Grund: Anhänger bedrängen den Unternehmen in einem Restaurant.

Anzeige

Der Präsident des Fußball-Erstligisten Sampdoria Genua, Massimo Ferrero, steht nach Morddrohungen und einem Hooligan-Angriff unter Polizeischutz.

Der 68 Jahre alte Unternehmer war am Mittwoch in einem Restaurant von etwa 50 Hooligans bedrängt worden.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Bei dem Vorfall alarmierten die Lokalinhaber die Polizei, die die aufgebrachten Anhänger vertrieb. Seit Tagen wächst der Protest gegen Ferrero wegen des Verkaufs des Klubs an die Gesellschaft CalcioInvest LLC um den Ex-Nationalspieler Gianluca Vialli.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die Gespräche, die schon seit einigen Wochen laufen, führten bisher zu keinem Ergebnis.