Serie A: Zweitligist US Palermo droht Zwangsabstieg wegen diverser Vergehen, Maurizio Zamparini waren jahrelang Klubchef des US Palermo
Serie A: Zweitligist US Palermo droht Zwangsabstieg wegen diverser Vergehen, Maurizio Zamparini waren jahrelang Klubchef des US Palermo © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Diverse Vergehen könnten US Palermo den Aufstieg in die Serie A kosten. Die Staatsanwaltschaft fordert sogar den Zwangsabstieg in die dritte Liga.

Anzeige

Zwangsabstieg in die Serie C statt Aufstieg in die Serie A: Für Zweitligist US Palermo könnte es zum Saisonende der Serie B ein böses Erwachen geben.

Die Staatsanwaltschaft fordert vom italienischen Fußball-Verband FIGC wegen diverser Vergehen einen Zwangsabstieg des früheren Erstligisten in die dritte Liga.

Anzeige

Zudem fordern die Anklagevertreter ein fünfjähriges Berufsverbot für Palermos ehemaligen Klubchef Maurizio Zamparini, dem Bilanzfälschungen in den Spielzeiten 2014 bis 2017 vorgeworfen werden.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Zamparini war 2017 von seinem Amt zurückgetreten.