Lesedauer: 2 Minuten

Mailand - Die beiden Milan-Profis Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie halten nach dem Sieg über Lazio das Trikot eines Gegenspielers spöttisch in die Gäste-Kurve.

Anzeige

Ein provokanter Trikotjubel der AC-Mailand-Spieler Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie am Ende des 1:0-Sieges ihrer Mannschaft gegen Lazio Rom am Samstag beschäftigt jetzt Italiens Fußball-Justiz.

Der Ermittler des italienischen Verbandes, Giuseppe Pecoraro, erwägt beim Sportgericht Strafen für die beiden Akteure wegen unsportlichen Verhaltens zu beantragen.

Anzeige

Beide hatten nach dem Sieg das Trikot des Lazio-Verteidigers Francesco Acerbi als Trophäe und als Geste der Schmähung vor den Lazio-Fans geschwenkt. Der Franzose Bakayoko hatte nach Ende der Partie mit Acerbi das Trikot getauscht. Daraufhin war es auf dem Feld zu Rangeleien gekommen. Milan-Coach Gennaro Gattuso musste dazwischengehen, um schwerere Auseinandersetzungen der Kicker beider Teams zu verhindern. 

Meistgelesene Artikel
  • Julian Draxler, Neymar, Paris Saint-Germain, PSG
    1
    Int. Fussball / Ligue 1
    Draxler stichelt erneut gegen Neymar
  • Maxim Dadashev ist im Alter von nur 28 Jahren verstorben
    2
    Kampfsport / Boxen
    Russischer Boxer erliegt Verletzung
  • Eddie Nketiah wechselte 2015 ím Alter von 16 Jahren vom FC Chelsea zum FC Arsenal
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Aus dem Käfig in Arsenals Fan-Herz
  • 4
    Fussball
    Kunstrasen: Amateure schlagen Alarm
  • Dirk Nowitzki (r.) hofft auf den Playoff-Einzug der Dallas Mavericks
    5
    US-Sport / NBA
    So plant Nowitzki seine Zukunft

Der Trikot-Vorfall sorgte für hitzige Reaktionen auf dem Apennin. Sportminister Giancarlo Giorgetti sprach von "dummer und skandalöser Geste". "Die beiden Spieler sind des Trikots unwürdig, das sie tragen. Sie kennen die Werte des Sports nicht. Ich hoffe, dass angemessene Maßnahmen gegen sie ergriffen werden", sagte Giorgetti.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Acerbi reagiert auf Schmähungen

"Hass im Fußball zu nähren, ist ein Zeichen der Schwäche", kommentierte Acerbi auf Twitter. Kritisch zeigte sich auch Lazio-Kapitän Ciro Immobile, der die beiden Spieler als "zwei kleinliche Männer" bezeichnete. Milan verteidigte die Spieler. "Sie wollten lediglich einen für ihre Mannschaft wichtigen Sieg feiern, hatten jedoch weder aggressive, noch antisportliche Absichten", schrieb Milan in einer Presseerklärung. 

Bakayoko und Kessie entschuldigten sich auf Instagram bei Acerbi. "Ich wollte nicht respektlos sein, und ich entschuldige mich bei meinem Freund Acerbi, wenn er sich beleidigt gefühlt hat", äußerte Bakayolo. "Meine aufrichtige Entschuldigung an Acerbi, Respekt für alle", schrieb der 22-jährige Kessie.