Cagliari v Atalanta BC - Serie A
Kurioser wirds heute nicht mehr ... © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Unglaublich: Weil sie ihre Rechte verteidigen wollen, halten protestierende Milchbauern die Spieler von Cagliari Calcio auf deren Trainigsgelände fest.

Anzeige

Die Spieler des italienischen Erstligisten Cagliari Calcio sind am Samstag auf ihrem Vereinsgelände eingesperrt worden und haben ihren geplanten Abflug zum Spiel beim AC Mailand verpasst.

Grund dafür war eine Gruppe von rund 100 lokalen Milchbauern, die gegen die Milchpreise protestierten und alle Ausgänge auf dem Trainingsgelände versperrten. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches deutet Bayern-Abschied an
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Luka Jovic wird von halb Europa gejagt
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Offerte aus Spanien für Jovic?
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Leon Goretzka (2.v.r.) erzielte gegen Serbien den Ausgleich
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"

"Wir wollen einfach unsere Rechte verteidigen", sagte ein Demonstrant gegenüber der Gazzetta dello Sport: "Wir produzieren Milch für einen Euro und werden davon nicht abweichen."

Erst nachdem der in Sardinien geborene Spieler Nicolo Barella und sein brasilianischer Teamkollege Joao Pedro an dem Protest teilnahmen und dabei gefilmt wurden, wie sie solidarisch gegen einen Milcheimer traten, gaben die Protestler nach.